Category Archives: Ratgeber

Barclaycard Kreditkarte ohne Girokonto – ein gutes Angebot?

Kreditkarten, für die kein eigenes Konto erforderlich ist, haben gegenüber an Konten gebundene Kreditkarten einige Vorteile und nur wenige Nachteile. Doch wie sind Angebote wie die Barclaycard Kreditkarte ohne Girokonto überhaupt möglich? Wir informieren über die Funktionsweise der Kreditkarte und zeigen auf, welche Unterschiede zwischen Kreditkarten bestehen können. Zudem klären wir darüber auf, welche Kosten auf den Kreditkartenbesitzer zukommen und worauf er achten sollte, um nicht ohne echten Gegenwert zu… Mehr lesen…

Barclaycard Kreditkarte beantragen? So geht’s!

Barclaycard ist ein Unternehmensteil der Barclay, die als erster Anbieter von Kreditkarten in Europa gilt. Bislang haben sich rund 48 Millionen Kunden das Unternehmen entschieden. Auch Sie haben für bestimmtes Angebot gewählt und möchten eine Barclaycard Kreditkarte beantragen? Wir informieren sie über die Voraussetzungen und die einzelnen Schritte, die dafür notwendig sind. Von uns erfahren Sie alles über Verifizierung, Erhöhung des Kreditrahmens und wie Sie zu hohe Zinszahlungen vermeiden können,… Mehr lesen…

Barclaycard Kreditkarte für Studenten

Die Barclaycard Kreditkarte für Studenten ist im ersten Jahr kostenfrei erhältlich und kostet danach mit 12 Euro ebenfalls überschaubare Gebühren. Es handelt sich um eine Visa-Kreditkarte, die kein Prepaid-System nutzt. Auf diese Weise wird sie auf der ganzen Welt akzeptiert. Dennoch hat die Barclaycard einige Schwächen und vor allem wichtige Fallstricke in den Bedingungen, die dafür sorgen, dass sie nur für eine bestimmte Zielgruppe tatsächlich gut geeignet ist. Wir informieren… Mehr lesen…

Barclay Kreditkarte kostenlos nutzbar?

Barclay ist einer der beliebtesten Kreditkartenanbieter, was auch an den guten Angeboten des Unternehmens liegt. Derzeit ist eine Barclay Kreditkarte kostenlos zu erhalten. Dies bezieht sich zudem nicht nur auf die Jahresgebühr, sondern auch auf viele Kosten, die während der Nutzung anfallen. Auf diese Weise handelt es sich um ein sehr gutes Angebot, bei dem auch aktive Nutzer viele Kosten sparen. Dennoch haben kostenfreie Kreditkarten wie die Barclay-Visa oftmals auch… Mehr lesen…

Barclay Kreditkarte Gebühren, die Kunden beachten müssen

Eine Zahlung mit Kreditkarte ist nur dann sinnvoll, wenn die Kosten überschaubar sind. Das weiß auch Barclay. Doch auch wenn das Unternehmen bemüht ist, die Kosten bei Aktivität so gering wie möglich zu halten, fallen für die Barclay Kreditkarte Gebühren an. Wie hoch diese sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zudem bietet Barclay selbst verschiedene Karten an, die sich auch in ihrem Gebührenmodell unterscheiden. Wir sagen Ihnen, welche Merkmale sie… Mehr lesen…

Machen Lebensversicherungen noch Sinn?

Kaum ein Finanzprodukt ist einerseits so umstritten wie die Lebensversicherung, hat aber auf der anderen Seite eine solch immense Verbreitung. Dabei denken die meisten Verbraucher automatisch an Kapitallebensversicherungen, welche einerseits finanzielle Absicherung für den Todesfall der versicherten Person bieten, auf der anderen Seite einen Vermögensaufbau versprechen. Außer Acht bleibt dabei häufig die Risikolebensversicherung. Risikolebensversicherung ein wichtiges Instrument In bestimmten Situationen machen Risikolebensversicherungen auf jeden Fall Sinn. Junge Familien mit nur… Mehr lesen…

Alternative – Kreditkarte ohne Girokonto

Eine Kreditkarte ist ein gern genutztes Zahlungsmittel, dass immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit zunimmt. Ob beim Online-Shopping, im Ausland oder im Urlaub erweist sich diese kleine Karte als sehr nützlich. Neben einer Kreditkarte mit Girokonto bieten eine Vielzahl von Banken Kreditkarten auch ohne Girokonto an. Eine willkommene Alternative, wenn Sie mit den Konditionen Ihres bereits vorhandenen Girokontos schon überaus zufrieden sind. Zudem bringt es den Vorteil, dass der Kunde… Mehr lesen…

N26 Kreditkarte bestellen: Die Kreditkarte ist inklusive

Möchte man N26 Kreditkarte beantragen, dann muss dazu nicht viel machen, außer ein Konto zu eröffnen. In den meisten Fällen wird von anderen Banken eine Bonität oder die Schufa zu Rate gezogen, nicht so bei der N26, die mittlerweile unter dem Namen N26 firmiert. Da es sich hier um eine Kreditkarte im Rahmen eines Guthaben-Kontos handelt, ist dieser Schritt nicht notwendig. Kunden erhalten bei dem jungen Berliner Startup N26 , welches damals als Tochterunternehmen… Mehr lesen…

N26 EC-Karte Gebühren im Überblick: Das verspricht die N26 Maestro

Das Berliner Startup NUMBER26, mittlerweile umbenannt in N26, gibt es seit Beginn des Jahres 2015. Seitdem kann es mit der N26 Maestro Karte immer mehr Kunden für sich gewinnen. Das Unternehmen wirbt damit, das modernste Girokonto Europas anzubieten. N26 ist dabei ursprünglich ein Tochterunternehmen der Wirecard Bank AG und verfügt erst seit Juli 2016 über eine Banklizenz. Sämtliche Girokonten als auch die Einlagen der Kunden wurden bis dahin dennoch geschützt: In vollem Umfang… Mehr lesen…

N26 Dispo Test: Der Dispokredit im Test

Das Berliner Startup NUMBER26 ist seit Beginn des Jahres 2015 auf dem deutschen Markt vertreten und tritt mittlerweile unter dem Namen N26 auf. Gegründet wurde es als Tochterfirma der Wirecard Bank AG und bot so den Kunden von Beginn an den nötigen Schutz, da sämtliche Girokonten und Einlagen bei dieser gesichert sind. Selbst verfügt die N26 seit Juli 2016 über eine Banklizenz. Die N26 legt großen Wert auf den mobilen Transfer von Zahlungsprozessen der Kunden. Aus diesem… Mehr lesen…

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 11 12