BMW Kreditkarte Erfahrungen – unsere Testnote: 1,5

BMW Kreditkarte ErfahrungenDie Kombination von Liquidität und Vorteilen bei BMW sowie bei anderen Anbietern kann viele Vorteile mit sich bringen. Die BMW Kreditkarte wird zwar durch die DKB Bank und MasterCard ausgegeben, BMW bietet jedoch weitere Vorteile für Nutzer – und zwar auch dann, wenn man selbst gar keines der Fahrzeuge fährt. Nicht umsonst steht BMW selbst für jede Menge Dynamik im Leben und diese soll auch nicht durch die fehlenden Finanzen ausgebremst werden.

Ob sich die BMW Kreditkarte aber auch im Vergleich von Kosten und Nutzen lohnt? Unser BMW Kreditkarte Test wird es zeigen.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. BMW Kreditkarte Erfahrungen: Die Vor- und Nachteile in der Übersicht
  • 2. Die Konditionen: 10 Punkte in der Übersicht
  • 3. Der Einsatz der BMW Kreditkarte im Alltag oder auf Reisen: Ein Beispiel
  • 4. Unsere Erfahrungen – der detaillierte Test
    • Angebot: Diese zwei Varianten gibt es
    • Konditionen: Die jährlichen Kosten
    • Zusatzgebühren: Damit ist zu rechnen
    • Limits: Aufladen möglich und erwünscht
    • Zusatzangebote: Highlights neben der Liquidität
    • Sicherheit: Hier geht es sicher zu
  • 5. Auszeichnungen der BMW Kreditkarte
  • 6. Die fünf wichtigsten FAQ zusammengefasst
    • Gibt es Jahresgebühren bei der BMW Kreditkarte?
    • Welche Sollzinsen fallen bei einer Teilzahlung an?
    • Gibt es verschiedene Designs bei der Kreditkarte?
    • Welche Gebühren sind im Ausland vorhanden?
    • Welche Gebühren müssen beim Abheben von Bargeld gezahlt werden?

1. BMW Kreditkarte Erfahrungen: Die Vor- und Nachteile in der Übersicht

  • Zwei verschiedene Varianten stehen zur Verfügung
  • Kfz-Schutzbrief ist bei der Kreditkarte integriert
  • Designs stehen zur Verfügung
  • DriveNow-Registrierung kann kostenfrei erfolgen
  • Maximale Kreditkartenhaftung bei 50 Euro
  • Rückbuchungen werden nicht angeboten
  • Teilweise hohe Kosten bei den Bargeld-Abhebungen

Unsere BMW Kreditkarten Erfahrungen haben erwiesen, dass die Karte grundsätzlich viele Vorteile mit sich bringt, die durch eine klassische Kreditkarte nicht abgedeckt werden. Gerade für Nutzer, die großen Wert auf Vorteilspakete legen, bei denen die Kreditkarte Versicherungen sowie andere Pakete enthält, können die Highlights der BMW Kreditkarte hilfreich sein. Dennoch lohnt es sich, einen Blick auf die Gebühren zu werfen und abzuwägen, ob die Kosten für die eigene Nutzung in Relation zu dem Nutzen stehen, der durch die Kreditkarte geboten wird.

Die Teilzahlung ist bei der BMW Kreditkarte eines der Highlights, das nicht bei allen Kreditkarten geboten wird. Wer generell viel mit der Kreditkarte zahlt und diese Beträge teilweise auf Raten zurückzahlen möchte, der kann hier profitieren.

2. Die Konditionen: 10 Punkte in der Übersicht

  • Kreditkartenangebot: BMW Credit Card Classic und Premium
  • Jahresgebühren: Abhängig von der gewählten Karten-Variante
  • Auslandseinsatzgebühren: 1,75 Prozent
  • Gebühren für Bargeldabhebungen: 3 Prozent oder mindestens 5 Euro bei internen Automaten, 2 Prozent oder mindestens 5 Euro bei externen Automaten
  • Guthabenzins: Nein
  • Kreditkartenextras: Teilzahlung
  • Verfügungsrahmen: Individuell
  • Sollzinsen: 9,38 Prozent
  • Sicherheit: SecureCode, Chip- & PIN-Technologie
  • Boni und Prämien: BMW Vorteilswelt
bmwJetzt Kreditkarte beantragen: www.bmw-creditcard.de

3. Der Einsatz der BMW Kreditkarte im Alltag oder auf Reisen: Ein Beispiel

Die Nutzung der BMW Kreditkarte im Alltag kann hilfreich sein, bringt aber auch ihre Tücken mit sich. Wer beispielsweise schnell Bargeld benötigt und keine EC-Karte nutzen kann oder möchte, der kann durchaus auch in Deutschland an den Automaten Geld abheben. Wer sich nun die Mühe macht und einen Geldautomaten sucht, bei dem man normalerweise mit der EC-Karte der DKB-Bank kostenfrei Geld abheben kann, für den kommt das böse Erwachen: 3 Prozent des Betrages werden als Gebühren fällig. Die Mindestgebühr liegt hier bei 5 Euro. Verwendet man einen externen Automaten, sind es nur 2 Prozent aber auch dies ist noch immer ein recht hoher Betrag. Im Ausland fallen keine Gebühren an.

Auch das Shoppen im Internet mit der BMW Kreditkarte kann sich als Vorteil zeigen. Da es sich um eine MasterCard handelt, nehmen Nutzer automatisch am Cashback-Verfahren teil. Das heißt, Sie erhalten Bargeld zurück, wenn sie in einem der Partnershops einkaufen.

BMW Credit Card Classic

Neben der BMW Credit Card Premium bietet der Anbieter auch die Classic Variante an

4. Unsere Erfahrungen – der detaillierte Test

Unser BMW Kreditkarte Test geht im Detail auf die einzelnen Punkte ein, die für Nutzer interessant sein können. Bei der Suche nach einer guten Kreditkarte spielen nicht nur die Gebühren eine Rolle, sondern ebenso die zusätzlichen Optionen sowie die Akzeptanzstellen.

Angebot: Diese zwei Varianten gibt es

Die BMW Kreditkarte wird durch die DKB Bank ausgegeben und ist eine MasterCard. Immer wieder gibt es auch Angebote, bei denen von einer AmericanExpress die Rede ist. Hierbei handelt es sich aber vor allem um Kreditkarten im BMW-Design. Wer von den Vorteilen der BMW-Welt profitieren möchte, der sollte das Modell von MasterCard wählen. Bei diesem Angebot bestehen zwei verschiedene Varianten: Die BMW Credit Card Classic und die BMW Credit Card Premium.

Die Unterschiede der beiden Varianten liegen vor allem in den Inklusivleistungen, die angeboten werden. Wer sich für die Classic-Variante entscheidet, der profitiert von einem integrierten Kfz-Schutzbrief, einer kostenfreien Registrierung bei DriveNow sowie der Auswahl zwischen zwei verschiedenen Designs. Bei der Premium-Lösung sind diese Punkte ebenfalls enthalten. Es gibt jedoch vier verschiedene Designs sowie weitere Extras, wie die Verkehrsrechtsschutz, eine Reiseassistance sowie eine kostenfreie Notfall-Ersatzkarte.

Der Fokus bei der BMW Kreditkarte liegt durchaus auf dem Kfz-Bereich. Das heißt, die hier angebotenen Vorteile beziehen sich zu großen Teilen auf die Mobilität.

Die BMW Kreditkarte ist eine MasterCard, die in zwei verschiedenen Varianten zur Auswahl steht. Bei der Classic-Variante sind die inklusiven Leistungen überschaubar gehalten. Die Premium-Lösung bringt deutlich mehr Extras mit.

Konditionen: Die jährlichen Kosten

Die Höhe der jährlichen Kosten hängt von mehreren Aspekten ab. In erster Linie kommt es darauf an, für welche Variante sich der Kunde entscheidet. Die klassische BMW Kreditkarte kostet monatlich 3,95 Euro. Bei der Premium-Kreditkarte müssen monatlich 8,95 Euro gezahlt werden. Die Kosten fallen auch im ersten Jahr schon an, ein kostenfreies Jahr gibt es somit nicht.

Sie können noch steigen, wenn sich der Kunde entscheidet, weitere Vorteilspakete ebenfalls zu buchen. Die Pakete bringen noch einmal zusätzliche Kosten mit sich, die eingeplant werden müssen und auch pro Monat abgerechnet werden.

Mit einem durchschnittlichen jährlichen Beitrag zwischen 47 und 99 Euro, bewegt sich die BMW Kreditkarte allerdings im soliden Mittelfeld.

Die Vorzüge der BMW Kreditkarte können lediglich dann in Anspruch genommen werden, wenn man auch bereit ist, die jährlichen Gebühren zu tragen. Diese hängen von der jeweiligen Variante der Kreditkarte ab.
bmwJetzt Kreditkarte beantragen: www.bmw-creditcard.de

Zusatzgebühren: Damit ist zu rechnen

Neben den jährlichen Kosten für die Kreditkarte gibt es auch noch Zusatzkosten, die jedoch lediglich bei Nutzung der Karte anfallen. Kreditkarten werden beispielsweise sehr häufig bei Reisen ins Ausland genutzt. Die MasterCard wird in immerhin über 210 Ländern akzeptiert und hat damit zahlreiche Möglichkeiten, auf Reisen eingesetzt zu werden. Dabei sind jedoch die Kosten nicht zu unterschätzen. Für Bargeld-Behebungen fallen in der Regel im Ausland Gebühren in Höhe von 3 Prozent an oder mindestens 5 Euro. Bei Ländern außerhalb des EWR kommt ein Auslandsentgelt in Höhe von 1,75 Prozent hinzu. Wer die Karte in Ländern mit Fremdwährungen einsetzt, der zahlt zudem ein Fremdwährungsentgelt bei der direkten Kreditkartenzahlung. Dieses hat ebenfalls eine Höhe von 1,75 Prozent.

BMW Kreditkarte beantragen

Die Beantragung der Kreditkarte dauert nur wenige Minuten

Weitere Gebühren können anfallen, wenn man mit der Kreditkarte Bargeld in Deutschland abhebt. Die DKB Bank hat zwar zahlreiche Automaten, an denen Geld abgehoben werden kann. Greift man dafür jedoch zur BMW Kreditkarte, kann das teuer werden. So fallen wenigstens 5 Euro an bzw. 3 Prozent Gebühr. Wer beispielsweise 200 Euro behebt, der zahlt Gebühren in Höhe von 6 Euro.

Sehr verlockend ist die Möglichkeit der Teilzahlung. Wer nicht möchte, der muss seinen verwendeten Betrag nicht auf einmal zurückzahlen. Allerdings fallen bei der Teilzahlung Sollzinsen an. Diese sind mit 9,38 Prozent zwar überschaubar und günstiger als mancher Dispositionskredit, dafür aber teurer als ein Ratenkredit. Daher sollte die Teilzahlung nur in Notfällen zum Einsatz kommen.

Wird die BMW Kreditkarte für die Bezahlung im Ausland außerhalb der EWR-Länder genutzt, dann fallen Gebühren an. Ein Fremdwährungsentgelt wird fällig. Auch das Abheben von Bargeld will gut überlegt sein, denn hier gibt es ebenfalls Kosten.

Limits: Aufladen möglich und erwünscht

Das Limit bei der BMW Kreditkarte ist stets abhängig vom Einkommen des Nutzers. Deshalb gibt es keine festen Angaben, die zu diesem Punkt getätigt werden können. Als sehr praktisch erweist sich jedoch der Fakt, dass die BMW Kreditkarte mit Guthaben aufgeladen werden kann. Durch eine Überweisung lässt sich somit das Limit erhöhen. Gerade für Reisen ist das ein interessanter Faktor. Neben der Möglichkeit für ein erhöhtes Limit fallen dabei auch keine Verbindlichkeiten an.

Durch die Möglichkeit, auf die Kreditkarte Guthaben aufladen zu können, lässt sich der Rahmen erhöhen. Die Limits selbst werden individuell beim Antrag der BMW Kreditkarte festgelegt und sind abhängig vom Einkommen.
bmwJetzt Kreditkarte beantragen: www.bmw-creditcard.de

Zusatzangebote: Highlights neben der Liquidität

Die BMW Kreditkarte ist nicht nur mit dem Design der Firma gelabelt, sondern bringt auch viele Vorteile in Bezug auf die Mobilität mit sich. Hiervon sind einige Leistungen bereits integriert. Wir haben kurz angeschnitten, dass eine kostenfreie Registrierung bei DriveNow besteht. Wer selbst kein Fahrzeug hat oder immer und überall mobil sein möchte, der kann sich bei DriveNow anmelden und auf die Fahrzeuge deutschlandweit zugreifen. Die Anmeldung erfolgt für Besitzer der Kreditkarte komplett kostenfrei.

Auch der Kfz Schutzbrief zählt zur BMW Kreditkarte. Dieser gilt nicht nur für einen BMW, sondern auch für alle anderen Fahrzeuge, was ihn sehr attraktiv macht. Durch diesen Schutzbrief ist es möglich, bei einem Unfall oder einer Panne kostenfrei Hilfe zu bekommen. Diese Hilfe bezieht sich beispielsweise auf die Weiter- und Rückfahrt oder auch auf Leihwagen. Besonders überzeugt hat uns im Test der Fakt, dass es sich hierbei um einen Schutzbrief handelt, der für sämtliche Fahrzeuge im Haushalt des Kreditkarten-Inhabers gilt.

Da es sich um eine BMW Kreditkarte handelt, gibt es natürlich auch preisliche Vorteile im BMW-Bereich. Diese beziehen sich beispielsweise auf die BMW Driving Experience sowie BMW Rent. Bei der Driving Experience können bis zu 10 Prozent gespart werden. Bei der Möglichkeit, ein Fahrzeug der Marke auszuleihen, lassen sich immerhin 20 Prozent sparen.

BMW Credit Card DriveNow

Kostenlose Registrierung bei DriveNow mit der BMW Credit Card möglich

Einen weiteren kostenfreien Service stellt die Teilnahme am Cashback-Programm dar. Wenn Nutzer mit der Kreditkarte bezahlen, dann gibt es bei einigen Anbietern Geld zurück. Inzwischen gehören dem System immerhin 300 Online-Shops an, bei denen man bis zu 25 Prozent des gezahlten Betrages erstattet bekommen kann. Es lohnt sich, einen Blick auf die verschiedenen Angebote zu werfen, die immer wieder wechseln.

Wer möchte, der kann zur BMW Kreditkarte auch noch andere Pakete buchen, was allerdings mit Kosten einhergeht. Unser BMW Kreditkarte Test hat gezeigt, dass einige der Pakete durchaus lohnenswert sein können. Wer beispielsweise viel reist, der kann das Reise-Paket verwenden. Es kostet pro Monat 4,30 Euro und beinhaltet eine Reiserücktritts-Versicherung sowie eine Versicherung für den Reiseabbruch und eine Unfallversicherung auf Reisen.

Kaufen Nutzer gerne im Internet ein, rentiert sich ein Shopping-Paket. Mit gerade einmal 1,95 Euro pro Monat gibt es eine Garantieverlängerung sowie eine Einkaufs-Versicherung. Zudem werden eine Warenrückgabe-Unterstützung und auch eine Preis-Garantie angeboten.

Generell ist das Internet ein wichtiger Faktor bei der Nutzung der Kreditkarte. Viele Kunden verwenden die Kreditkarte für die Bezahlung im Internet. Das Internet-Paket kann hier eine Hilfe bedeuten. Auch bei diesem Paket würden 1,95 Euro pro Monat anfallen. Über das Paket gibt es einen Identitätsschutz sowie eine telefonische Erstberatung, wenn es um Probleme rund um das Internet-Recht geht.

Abgerundet wird das Angebot durch das Mobilitäts-Paket. Unterwegs kann immer etwas passieren. Wenn es zu einem Verkehrsmittelunfall kommt, dann greift die Versicherung. Auch beim Verlust des Autoschlüssels gibt es eine Versicherung. Die Mietwagenvollkasko-Versicherung ist interessant für alle, die sich häufig ein Fahrzeug ausleihen – gerade auch im Urlaub.

Zur Kreditkarte selbst zählen einige Leistungen, die bereits von Beginn an integriert sind. Kunden haben aber jedoch auch die Möglichkeit, zusätzliche Pakete auszuwählen, die zum eigenen Leben passen und Sicherheit bieten.
bmwJetzt Kreditkarte beantragen: www.bmw-creditcard.de

Sicherheit: Hier geht es sicher zu

Die Nutzung der Kreditkarte ist bei vielen Kunden noch immer mit der Angst vor Betrug verbunden. Häufig gibt es Berichte darüber, dass die Kreditkartendaten missbraucht werden. Deshalb wird bei der BMW Kreditkarte mit einem hohen Maß an Sicherheit gearbeitet. Bei unserem BMW Kreditkarte Test konnten wir feststellen, dass die Sicherheit hier bereits bei den Informationen rund um die Kartensperrung beginnt. So findet sich auf der Webseite eine Rufnummer, die von Kunden in Anspruch genommen werden kann, wenn es zum Verlust oder auch zum Diebstahl der Karte kommt. Die Rufnummer ist stets erreichbar:

0049 30 120 300 36

Wurde die Kreditkarte einmal gesperrt, kann sie nicht wieder entsperrt werden. Es ist notwendig, auf die Zusendung einer neuen Kreditkarte zu warten. Diese Ersatzkarte wird nach der Sperrung schnell zugesendet. Was wir in unserem Test ein wenig umständlich fanden, ist der Fakt, dass Nutzer ihr DriveNow Konto noch einmal separat sperren müssen.

BMW Credit Card Premium

Die Zweite Variante der BMW Credit Card – Premium

Wer mit seiner BMW Kreditkarte bezahlen möchte, der profitiert von einer hohen Sicherheit, die auf modernsten Technologien basiert. Der Fokus liegt in erster Linie auf der Chip- & PIN-Technologie. Händler, die mit den neuen Bezahlgeräten ausgestattet sind, verlangen bei der Zahlung mit Kreditkarte also eine PIN. Das Verfahren ist deutlich sicherer als die Zahlung über Unterschrift.

Ein weiterer, äußerst positiver Faktor ist der SecureCode. Dieses dynamische Passwort wird häufig online abgefragt und über das persönliche Handy zugestellt. Nur wenn der Code eingegeben wird, dann erfolgt auch die Zahlung. Natürlich arbeitet auch die BMW Kreditkarte mit der Kartenprüfnummer.

Damit Kunden bei der Bezahlung mit der BMW Kreditkarte von einem hohen Maß an Sicherheit profitieren können, arbeitet MasterCard gleich mit mehreren bewährten Technologien, wie dem SecureCode und dem PIN-Verfahren.
bmwJetzt Kreditkarte beantragen: www.bmw-creditcard.de

5. Auszeichnungen der BMW Kreditkarte

Zwar werden online Kreditkarten immer wieder verglichen und getestet, die BMW Kreditkarte zählte bisher jedoch noch nicht dazu und so liegen noch keine Auszeichnungen vor. In unserem Kreditkarten Test haben wir das Angebot jedoch genau geprüft und können vor allem auf das hohe Leistungsangebot verweisen, das zahlreiche Vorteile mit sich bringt und in erster Linie für Nutzer interessant sein dürfte, die im Bereich der Mobilität auf der Suche nach einer Kreditkarte mit passenden Extras sind.

6. Die fünf wichtigsten FAQ zusammengefasst

Gibt es Jahresgebühren bei der BMW Kreditkarte?

Ja, es fallen Jahresgebühren an und wir konnten auch kein Angebot ausfindig machen, bei dem auf die Gebühren verzichtet wird oder das erste Jahr möglicherweise kostenfrei ist. Die Höhe der Gebühren ist dabei aber abhängig von dem gewählten Karten-Modell.

Welche Sollzinsen fallen bei einer Teilzahlung an?

Die Teilzahlung kann dabei helfen, die eigene Liquidität im Auge zu behalten. Wer diese Möglichkeit jedoch nutzt, der muss auch mit der Zahlung von Sollzinsen rechnen. Diese liegen bei 9,38 Prozent p.a. Berechnet werden die Zinsen erst dann, wenn nach einem Zeitraum von vier Wochen der genutzte Betrag nicht mit einem Mal beglichen wird.

Gibt es verschiedene Designs bei der Kreditkarte?

Ja, bei der Classic-Variante stehen zwei verschiedene Designs zur Auswahl und bei der Premium-Card sogar vier verschiedene Designs.

Welche Gebühren sind im Ausland vorhanden?

Die Zahlung mit der Kreditkarte im Ausland wird mit einer Gebühr belegt, wenn es sich um ein Land mit Fremdwährung handelt. In diesem Fall werden 1,75 Prozent des Betrages berechnet, den man mit der Kreditkarte zahlt.

Welche Gebühren müssen beim Abheben von Bargeld gezahlt werden?

Die Behebung von Bargeld im In- und Ausland bringt stets Gebühren in Höhe von mindestens 5 Euro oder 3 Prozent mit sich. Wer Bargeld in einem Land außerhalb der Euro-Zone behebt, zahlt zusätzlich 1,75 Prozent Gebühr.

bmwJetzt Kreditkarte beantragen: www.bmw-creditcard.de