Apple Pay Deutschland – gibt es Apple Pay in Deutschland?

Nachdem man in den USA bereits seit dem Jahr 2014 mit seinem iPhone, iPad oder seiner Apple Watch bezahlen kann, steht dieser Service nunmehr auch hierzulande zur Verfügung. So erfolgte der Apple Pay Deutschland Start noch rechtzeitig vor Weihnachten, nämlich am 11. Dezember 2018. Die Markteinführung von Apples Bezahldienst haben wir daher zum Anlass genommen, um uns in diesem Artikel genauer mit Apple Pay zu befassen. Dabei werden wir auch darauf eingehen, in welchen Geschäften man bereits damit bezahlen kann und welche Kreditkarten man dafür benötigt. Insgesamt werden wir uns dabei insbesondere mit folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Apple Pay Deutschland: Überblick über Apples Bezahldienst
  • Die Technik hinter Apple Pay: Welche Geräte kann man für Apple Pay nutzen?
  • Welche Banken und Dienstleister unterstützen Apple Pay in Deutschland?
  • In welchen Geschäften kann man mit Apple Pay bezahlen?
n26Jetzt Kreditkarte beantragen: www.n26.com

1. Apple Pay Deutschland: Überblick über Apples Bezahldienst

Wie bereits erwähnt, kann man Apple Pay dazu nutzen, um mithilfe seines iPhones, iPads oder seiner Apple Watch bargeldlos zu bezahlen. Vor allem in asiatischen Ländern und in den USA hat es sich mittlerweile durchgesetzt, anstelle von Bargeld Kreditkarten oder Services wie Apple Pay zum Bezahlen zu verwenden. Gerade in Deutschland ist das Bargeld aber nach wie vor das am weitesten verbreitete Zahlungsmittel. Jedoch werden auch hierzulande die moderneren Zahlungsmethoden zunehmend beliebter. Wahrscheinlich hat sich Apple auch deshalb dazu entschlossen, seinen Bezahldienst nunmehr auch in Deutschland anzubieten. Dies liegt wahrscheinlich auch daran, dass mittlerweile sehr viele Geschäfte das kontaktlose Bezahlen an der Kasse ermöglichen. Dieses kann man zum einen mit EC- und Kreditkarten nutzen. Zum anderen verwendet auch Apple Pay diese Technologie für seinen Bezahldienst. In folgenden Absätzen werden wir auf diese Themen zu sprechen kommen:

  • Die Technik hinter Apple Pay
  • Der NFC Chip als Grundlage für das kontaktlose Bezahlen
  • Welche Geräte unterstützen Apple Pay?

Die Technik hinter Apple Pay

Um in einem Geschäft mit Apple Pay zu bezahlen, muss man das iPhone, iPad oder die Apple Watch für einen kurzen Moment an das Kassenterminal halten. Daraufhin muss man den Bezahlvorgang mithilfe seines Fingerabdrucks auf dem Apple Gerät autorisieren. Das kontaktlose Bezahlen erfolgt insgesamt sehr zügig und unkompliziert. Um überhaupt kontaktlos bezahlen zu können, ist ein sogenannter NFC Chip (Near Field Communication) notwendig. Die NFC Chips basieren wiederum auf der RFID Technologie. Diese werden umgangssprachlich häufig als „Funk Etiketten“ bezeichnet. Sie finden sich heutzutage in immer mehr Produkten, zum Beispiel auch auf EC- und Kreditkarten und im Reisepass. Die Übertragungen können dabei stets nur auf kurze Distanz stattfinden. Daher ist es auch erforderlich, dass man das iPhone, iPad oder die Apple Watch direkt an das Kassenterminal hält. Für die Verwendung von Apple Pay ist es notwendig, dass man auf dem Gerät eine Kreditkarte zur „Wallet“ (digitaler Geldbeutel) hinzufügt. Wir werden später noch genauer darauf eingehen, welche Kreditkarten man für Apple Pay verwenden kann. Zusätzlich muss man für Apple Pay über eine bei der iCloud angemeldete Apple ID verfügen. Wie immer ist es ratsam, ein Gerät mit möglichst aktuellem Betriebssystem zu nutzen.

Apple Pay Deutschland

Apple Pay Deutschland: Welche Geräte unterstützen Apple Pay?

Im folgenden Absatz werden wir klären, welche Geräte Apple Pay unterstützen. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass in dem entsprechenden iPhone, iPad oder in der entsprechenden Apple Watch der gerade dargestellt NFC Chip verbaut ist. Durch dieses Erfordernis ergibt sich folgende Liste von Geräten, auf welchen Apple Pay einsetzbar ist:

 

  • Alle iPhones ab der Version 6 sowie das iPhone SE
  • Neuere iPad Modelle (beispielsweise das iPad Pro, iPad Air 2 und iPad mini 3)
  • Neuere Macs mit Touch ID (beispielsweise das MacBook Pro und MacBook Air)
  • Alle Versionen der Apple Watch

Wie man sieht, unterstützen erfreulicherweise bereits sehr viele Geräte Apple Pay. Um Apple Pay zu nutzen, ist es nicht notwendig, eine spezielle App aus dem App Store zu installieren. Vielmehr ist Apple Pay Teil des Betriebssystems (iOS, watchOS und MacOS). Nachfolgend werden wir darauf zu sprechen kommen, welche Kreditkarten man für Apple Pay verwenden kann und wie sich Apples Bezahldienst einrichten lässt.

n26Jetzt Kreditkarte beantragen: www.n26.com

2. Apple Pay Deutschland MasterCard, Visa und American Express

Wie die Überschrift bereits vermuten lässt, benötigt man für die Nutzung von Apple Pay eine MasterCard, Visa oder eine American Express Kreditkarte. Aus dieser Aufzählung wird deutlich, dass Apple Pay zum Beispiel keine EC Karten unterstützt. Dies ist gerade für deutsche Kunden bedauerlich, da diese Zahlungsart hierzulande sehr beliebt ist. Es ist daher zu hoffen, dass Apple in Zukunft auch diese Karten für seinen Bezahldienst unterstützen wird.

Außerdem ist es für die Nutzung von Apple Pay erforderlich, dass die Bank, welche die entsprechende Kreditkarte herausgibt, auch mit Apple Pay zusammenarbeitet. In Deutschland unterstützen momentan folgende Kreditinstitute und Dienstleister den Zahlungsdienst von Apple: boon, bunq, comdirect, Deutsche Bank, fidor BANK, Hanseatic Bank, HypoVereinsbank / UniCredit Bank AG, N26, o2 Banking, Ticket Restaurant Edenred sowie VIMpay.

Da sich Apple in Gesprächen mit weiteren Banken befindet, ist davon auszugehen, dass man Apple Pay zukünftig noch bei weiteren Kreditinstituten wird nutzen können. Aktuell fehlen jedenfalls zum Beispiel noch die Postbank, die Sparkassen und auch die Genossenschaftsbanken wie zum Beispiel die VR Banken, die Sparda Bank und die Deutsche Ärztebank. Insgesamt ist es empfehlenswert, sich bei seiner Bank vorab zu informieren, ob diese Apple Pay unterstützt oder nicht.

Apple Pay Deutschland MasterCard

3. Apple Pay Deutschland: In welchen Geschäften kann man mit Apple Pay bezahlen?

Nunmehr werden wir die Frage beantworten, in welchen Geschäften man mithilfe von Apple Pay bezahlen kann. Prinzipiell ist die Verwendung von Apple Pay an allen Kassenterminals möglich, welche das kontaktlose Bezahlen ermöglichen. In Deutschland existieren mittlerweile bereits 820.000 solcher Kassenterminals. Man erkennt diese in der Regel daran, dass an der Kasse ein wellenförmiges Symbol angebracht ist, welches an „W-Lan“ erinnert. Zudem gehen immer mehr Geschäfte dazu über, zusätzlich das Logo von Apple Pay anzubringen. Für den Kunden ist die Verwendung von Apple Pay kostenlos. Allerdings erhebt Apple von den Geschäften eine Gebühr. Daher fordern einige Shops einen bestimmten Mindesteinkaufswert, um mit Apple Pay zahlen zu dürfen. Auch dies wird in der Regel an der Kasse angeschrieben. Diese Vorgehenswiese ist auch häufig bei der Bezahlung mit EC- oder Kreditkarten anzutreffen.

Aktuell kann man mit Apple Pay zum Beispiel in folgenden Geschäften bezahlen: real, Edeka, Rewe, Lidl, Aldi, Netto, Kamps, dm, Rossmann, Bauhaus und Obi. Zudem kann man in Deutschland auch an vielen Tankstellen Apples Bezahldienst nuten (zum Beispiel bei Aral und Shell). Außerdem wird Apple Pay von immer mehr Online Shops als zusätzliche Zahlungsmethode angeboten. Beispiele hierfür sind der Versandhändler Zalando, die Fluggesellschaft Easyjet, das Reiseportal Booking sowie das Busunternehmen Flixbus.

n26Jetzt Kreditkarte beantragen: www.n26.com

4. Apple Pay Deutschland aktivieren: Wie verwendet man Apple Pay auf seinem iPhone, iPad oder auf seiner Apple Watch?

Um Apple Pay zu verwenden, muss man eine Kreditkarte zur Wallet hinzufügen. Diese ist, wie bereits erwähnt, Teil des Betriebssystems und muss daher nicht extra aus dem App Store heruntergeladen werden. Das Hinzufügen der Kreditkarte erfolgt auf den verschiedenen Geräten auf leicht unterschiedliche Art und Weise:

  • Kreditkarte für Apple Pay auf einem iPhone hinzufügen
  • Kreditkarte für Apple Pay in die Wallet auf einem iPad hinzufügen
  • Apple Pay auf einer Apple Watch nutzen
  • Kreditkarte auf einem MacBook Pro mit Touch ID hinzufügen

Apple Pay Deutschland aktivieren

Apple Pay Deutschland MasterCard, Visa und American Express zum iPhone hinzufügen

Die meisten Leute werden erfahrungsgemäß ein iPhone nutzen, um mit Apple Pay zu bezahlen. Auf diesem muss man die Wallet öffnen und sodann auf das Plus Zeichen tippen, um eine MasterCard, Visa oder American Express Kreditkarte hinzuzufügen. Die Wallet App fordert sodann dazu auf, die Kreditkarte abzufotografieren. Sobald dies geschehen ist, überprüft die App, ob die Kreditkarte mit Apple Pay verwendet werden kann. Je nach Kreditkarte und Kreditinstitut können danach noch weitere Schritte, wie zum Beispiel die Eingabe eines Tan-Codes, erforderlich sein. Sobald dies abgeschlossen ist, steht einem Apple Pay für das kontaktlose Bezahlen zur Verfügung.

Kreditkarte für Apple Pay in die Wallet auf einem iPad hinzufügen

Auf einem iPad steht Apples Bezahldienst ebenfalls zur Verfügung. Die Wallet findet man dort unter „Einstellungen“ unter dem Punkt „Wallet & Apple Pay“. Danach muss man auf „Kredit- oder Debitkarte“ tippen, um eine Kreditkarte hinzuzufügen. Die übrigen Schritte sind mit denjenigen vergleichbar, welche wir beim iPhone dargelegt haben.

n26Jetzt Kreditkarte beantragen: www.n26.com

Apple Pay auf einer Apple Watch nutzen

Erfreulicherweise steht Apple Pay auch auf allen Modellen der Apple Watch zur Verfügung. Da man die Uhr in der Regel stets bei sich trägt, hat man daher in Zukunft seinen digitalen Geldbeutel immer mit dabei. Um die Apple Watch für Apple Pay zu konfigurieren, ist ein iPhone notwendig. Dort muss man die Apple Watch App öffnen und den Punkt „Meine Uhr“ auswählen. Danach ist es erforderlich, „Kredit- oder Debitkarte hinzufügen“ anzutippen, um die Kreditkarte zur Wallet der Uhr hinzuzufügen. Die weiteren Schritte entsprechen wiederum denjenigen beim iPhone.

Kreditkarte auf einem MacBook Pro mit Touch ID hinzufügen

Neben iPhones, iPads und Apple Watches können auch MacBooks mit Touch ID dazu verwendet werden, um mithilfe von Apple Pay kontaktlos zu bezahlen. Verfügt das MacBook hingegen über keine Touch ID, müssen Bezahlvorgänge mithilfe des iPhones oder der Apple Watch autorisiert werden.

Um eine Kreditkarte auf einem MacBook mit Touch ID hinzuzufügen, muss man als Erstes die Systemeinstellungen öffnen. Dort findet man den Menüpunkt „Wallet & Apple Pay“. Sobald man diesen Punkt anklickt, kann man im nächsten Schritt eine „Karte hinzufügen“. Insgesamt ist es daher sehr einfach, eine Kreditkarte zur Wallet hinzuzufügen.

Apple Pay Deutschland Start

5. Apple Pay Deutschland Start: Wie sicher ist Apple Pay?

Zu guter Letzt werden wir noch auf das Thema „Sicherheit“ zu sprechen kommen. Denn die Bezahlvorgänge laufen kontaktlos über eine Funkverbindung ab, weshalb man auf die Idee kommen könnte, dass Dritte sich Zugriff auf die Übertragungen verschaffen.

Wie bereits angesprochen, wird das Abgreifen der Kommunikation aber alleine schon dadurch erschwert, dass die NFC Verbindungen lediglich über eine sehr kurze Distanz hinweg funktionieren. Ein potenzieller Dieb müsste daher mit einem Lesegerät sehr nahe an das iPhone, iPad oder an die Apple Watch gelangen. Selbst wenn es eine dritte Person aber schaffen sollte, die Funkverbindung abzugreifen, führt dies noch lange nicht dazu, dass die Sicherheit gefährdet wäre. Denn bei jedem Bezahlvorgang wird durch den NFC Chip eine individuelle Zeichenfolge, das sogenannte Token, erstellt. Dieses Token kann nur einmal verwendet werden, danach ist diese Zeichenfolge wertlos. Hinzu kommt, dass das Token selbst keinerlei Informationen über die hinterlegte Kreditkarte enthält. Insgesamt ist das Bezahlen mit Apple Pay daher als relativ sicher anzusehen. Erhöht wird die Sicherheit noch dadurch, dass jeder Bezahlvorgang durch den eigenen Fingerabdruck bestätigt werden muss. Zudem stellt Apple durch regelmäßige Updates sicher, dass etwaige Sicherheitslücken möglichst zeitnah geschlossen werden. Allerdings sollte man bedenken, dass auch dies keine einhundertprozentige Sicherheit gewährleisten kann. Dies trifft aber zum Beispiel auch auf andere Zahlungsmittel wie EC- oder Kreditkarten zu.

6. Fazit: Apple Pay wird auch in Deutschland immer beliebter

Nach dem Apple Pay Deutschland Start im Dezember 2018 wird das kontaktlose Bezahlen auch hierzulande zunehmend beliebter. So existieren mittlerweile rund 820.000 Kassenterminals, die auf das kontaktlose Bezahlen ausgelegt sind. Auch mit seinem iPhone, iPad oder seiner Apple Watch kann man diese Kassenterminals mithilfe von Apple Pay nutzen. Für die Verwendung von Apple Pay ist es allerdings erforderlich, über eine Kreditkarte von MasterCard, Visa oder American Express zu verfügen. Zudem muss das beteiligte Kreditinstitut mit Apple zusammenarbeiten. Erfreulicherweise bieten mittlerweile schon zahlreiche Banken in Deutschland das Bezahlen mit Apple Pay an. Eine Ausnahme stellen bislang zum Beispiel die Postbank, die Sparkassen sowie die Genossenschaftsbanken dar. Allerdings befindet sich Apple auch in Gesprächen mit diesen Kreditinstituten. Insgesamt ist damit zu rechnen, dass sich Apple Pay auch in Zukunft immer weiter verbreiten wird. Bereits heutzutage kann man schon in zahlreichen Geschäften auf diese bequeme Art und Weise bezahlen. Dazu kommt, dass auch immer mehr Online Shops mit Apple kooperieren. So kann man zum Beispiel seine nächste Urlaubsreise bei Booking buchen und dort mit Apple Pay bezahlen. Wie gezeigt, handelt es sich bei Apple Pay auch um eine relativ sichere Zahlungsmethode. Denn um eine Transaktion auszuführen, ist als biometrisches Sicherheitsmerkmal die Bestätigung mit dem eigenen Finger erforderlich.

n26Jetzt Kreditkarte beantragen: www.n26.com