Yuna Card Kreditkarte Erfahrungen – Test-Note: 3,7

Yuna Card Kreditkarte ErfahrungenAuch Yuna Card gehört hierzulande nach wie vor zu den unbekannteren Anbietern von Kreditkarten – und das, obwohl das Angebot des Unternehmens durch zahlreiche Vorteile glänzt: Neben einer vertrauenswürdigen FCA-Regulierung gehören dazu Gratisbezahlungen im In- und Ausland (abgesehen vom Fremdwährungsaufschlag) und eine große Anzahl an über 35 Millionen Akzeptanzstellen in aller Welt.

Allerdings hat auch das beste Angebot immer einige Schattenseiten – und die Schattenseiten der Yuna Card möchten wir in unserem Test genau aufdecken und Sie an unseren Erfahrungen teilhaben lassen.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Vor- und Nachteile der Yuna Card im Test
  • 2. Die 10 wichtigsten Konditionen der Yuna Card
  • 3. Wofür lohnt sich die Yuna Card am meisten?
  • 4. Unsere Yuna Card Kreditkarte Erfahrungen im Fokus
    • Die Yuna Card existiert ganz allein
    • Die Kreditkartenkonditionen sind weitestgehend positiv
    • Kaum Zusatzgebühren bei der Yuna Card
    • Die Kreditkartenlimits sind das größte Manko im Test
    • Keine Bonuspunkte oder Extras für Kunden
    • Die Regulierung überzeugt im Yuna Card Kreditkarte Test
  • 5. Der Yuna Card Kreditkarte Test der Experten im Detail
  • 6. Die FAQ: 5 wichtige Fragen und Antworten zum Angebot
    • Wie hoch ist die Jahresgebühr?
    • Gibt es Limits bei der Yuna Card?
    • Ist Yuna Card sicher?
    • Gibt es bei Fragen und Problemen persönliche Hilfe?
    • Sollte man die Yuna Card im Ausland nutzen?

1. Die Vor- und Nachteile der Yuna Card im Test

  • FCA-Regulierung
  • Gebührenfreies Bezahlen im In- und Ausland
  • Über 35 Millionen Akzeptanzstellen
  • Prepaid-Karte ohne Schufa-Auskunft
  • Gut erreichbarer Kundensupport
  • Personalisierte Karte
  • Umfangreiche Limitierungen
  • Fehlende Angaben zur Einlagensicherung

icon_6_VergleichIn unserem Yuna Card Kreditkarte Test konnten wir zahlreiche Vorteile – dafür aber umso gewichtigere Nachteile verzeichnen: Auf der Seite der Vorteile steht dabei die zuverlässige FCA-Regulierung des Unternehmens, ebenso wie das gebührenfreie Bezahlen im In- und Ausland, die über 35 Millionen Akzeptanzstellen in aller Welt und nicht zuletzt auch das Prepaid-Modell, das keine Schufa-Auskunft voraussetzt.

 

Der gut erreichbare Kundensupport und die personalisierte Kreditkarte überzeugen im Test – ganz im Gegensatz zu den besonders umfangreichen Begrenzungen im Bereich der Lade- und Transaktionslimits und der fehlenden Angaben zur Einlagensicherung, die jeder seriöse Anbieter mitbringen sollte.

2. Die 10 wichtigsten Konditionen der Yuna Card

  • Jahresgebühr von 24,95 Euro
  • Erste Kartenaufladung gratis
  • Ab der zweiten Aufladung mit Online Banking 3 Prozent (min. 1 Euro)
  • Bezahlungen im In- und Ausland kostenlos
  • Bezahlungen im Internet kostenlos
  • Bargeldabhebungen im In- und Ausland: 2 Prozent (min. 3,50 Euro)
  • Minimaler (Wieder-)Aufladebetrag für voll verifizierte Kunden von 10 Euro
  • Maximaler Erstaufladebetrag für voll verifizierte Kunden von 250 Euro
  • Maximale Bargeldabhebung am Automaten von 400 Euro pro Tag
  • Maximales Kartensaldo von 5.000 Euro

3. Wofür lohnt sich die Yuna Card am meisten?

icon_2_ZielgruppeAufgrund der Möglichkeit, gebührenfrei im In- und Ausland zu bezahlen, eignet sich die Yuna Card am ehesten als Kreditkarte für den Urlaub: Die Prepaid-Karte kann dabei ganz einfach ein paar Monate vor Urlaubsantritt beantragt und daraufhin mit maximal 5.000 Euro versehen werden – im Urlaub selbst können Kunden daraufhin gebührenfrei an über 35 Millionen Akzeptanzstellen sowie in über 1 Million Onlineshops mit ihrer Yuna Card zahlen. Dabei fällt einzig und allein ggf. ein Fremdwährungsaufschlag an, mit dem der Kunde vertraut sein sollte – ebenso wie mit der Jahresgebühr von 24,95 Euro, die auch nach dem Urlaub noch berechnet wird.

CTA_Yuna_Card

4. Unsere Yuna Card Kreditkarte Erfahrungen im Fokus

Die Yuna Card existiert ganz allein

icon_11_Vorlage_MusterKunden von Yuna sollten sich damit arrangieren, dass ihnen einzig und allein die Yuna Card zur Verfügung steht – andere Kreditkarten werden vom britischen Unternehmen nicht angeboten. Neben der Yuna Card existiert allerdings auch das Online-Banking-Portal „Yuna Online“, das allerdings nicht zum Kreditkartenangebot des Unternehmens gehört, sondern für sich allein steht.

 

Bei Yuna finden Kunden ausschließlich die Yuna Card vor, die als einzige Kreditkarte vom britischen Unternehmen angeboten wird. Darüber hinaus ist auch das Online-Banking-Portal Yuna Online eingerichtet, das allerdings für Kreditkartenkunden irrelevant ist.

Die Gebühren der Yuna Card

Die Gebühren der Yuna Card im Überblick

Die Kreditkartenkonditionen sind weitestgehend positiv

icon_17_KonditionenIm Yuna Card Kreditkarte Test konnten wir festhalten, dass die Kreditkartenkonditionen des britischen Unternehmens größtenteils positiv ausfallen: Neben einer niedrigen Jahresgebühr von 24,95 Euro gehört lediglich eine Gebühr für Kartenaufladungen im Online Banking von 3 Prozent (min. 1 Euro) und eine Gebühr für Bargeldabhebungen im In- und Ausland von 2 Prozent (min. 3,50 Euro) zu den Kreditkartenkonditionen von Yuna. Bezahlungen im In- und Ausland sowie im Internet sind mit der Yuna Card indes komplett kostenfrei, weshalb Kunden mit der Yuna Card Kreditkarte Erfahrungen mit kundenfreundlichen Konditionen sammeln können.

Die Kreditkartenkonditionen fallen recht positiv aus: Eine Jahresgebühr von 24,95 Euro geht hier mit einer Gebühr für Kartenaufladungen im Online Banking von 3 Prozent (min. 1 Euro) und mit einer Gebühr für Bargeldabhebungen im In- und Ausland von 2 Prozent (min. 3,50 Euro) einher. Ansonsten sind nahezu alle alltäglichen Aktionen mit der Yuna Card kostenfrei.

Kaum Zusatzgebühren bei der Yuna Card

icon_7_GebuehrenAuch in puncto Zusatzgebühren konnten wir im Yuna Card Kreditkarte Test ein positives Ergebnis verzeichnen: Verliert der Kunde seine Karte, wird sie beschädigt oder wird sie gestohlen, wird eine niedrige Ersatzkartengebühr von 9,90 Euro in Rechnung gestellt. Darüber hinaus kann auch eine Erstattungsgebühr in Höhe von 10 Euro anfallen – hier hören allerdings die Zusatzgebühren bereits auf, weshalb Kunden mit der Yuna Card Kreditkarte Erfahrungen mit niedrigen Zusatzgebühren sammeln können.

Die Zusatzgebühren beschränken sich auf eine Ersatzkartengebühr von 9,90 Euro sowie auf eine Erstattungsgebühr in Höhe von 10 Euro, die vom Kunden im Zweifelsfall entrichtet werden müssen. Darüber hinaus fallen allerdings keine weiteren Zusatzgebühren an.
CTA_Yuna_Card

Die Kreditkartenlimits sind das größte Manko im Test

icon_9_KuendigungKonnten wir bislang in unseren Test weitestgehend positive Ergebnisse erzielen, so sind wir von den Kreditkartenlimits umso enttäuschter: Für die Yuna Card werden unzählige verschiedene Limits und Einschränkungen im Bereich der Ein- und Auszahlungen vorgegeben, die dem Kunden den Umgang mit den Kreditkartenlimits unnötig erschweren und verkomplizieren. Diese Limits werden darüber hinaus sogar unter voll verifizierten und nicht verifizierten Kunden unterteilt – hier ein kleiner Auszug:

Voll verifizierte Kunden 
Min. (Wieder-)Aufladebetrag10 Euro
Max. Erstaufladebetrag250 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Aufladevorgang1.000 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Tag1.000 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Monat5.000 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Jahr50.000 Euro
Max. Kartensaldo5.000 Euro
Nicht verifizierte Kunden 
Min. (Wieder-)Aufladebetrag10 Euro
Max. Erstaufladebetrag100 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Aufladevorgang100 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Tag100 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Monat100 Euro
Max. (Wieder-)Aufladebetrag pro Jahr1.200 Euro
Max. Kartensaldo1.200 Euro

In puncto Kreditkartenlimits sammeln Kunden mit der Yuna Card Kreditkarte Erfahrungen mit zahllosen Begrenzungen, welche die Freude an einer Kreditkarte dämpfen. Dabei unterscheidet das Unternehmen selbst zwischen voll verifizierten und nicht verifizierte Kunden: Nicht verifizierte Kunden dürfen dabei im Gegensatz zu verifizierten Kunden nur 1.200 Euro statt 5.000 Euro als maximales Kartensaldo verwalten.

Die Limits für nicht verifizierte Kunden

Ein Überblick über die Lade- und Transaktionslimits für nicht verifizierte Kunden

Keine Bonuspunkte oder Extras für Kunden

icon_19_VersicherungenUnsere Erfahrungen mit dem Angebot von Yuna haben gezeigt, dass die Yuna Card nicht mit Bonuspunkten oder mit besonderen Extras verbunden ist – stattdessen erwartet den Kunden im Servicebereich des Unternehmens lediglich eine Guthabenabfrage und eine Transaktionsübersicht sowie die Möglichkeit, PINs via SMS zu erhalten und bei Verlust oder bei einem Diebstahl der Karte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das Service- und Bonusangebot des Unternehmens ist damit nicht sonderlich weit ausgebaut, wie unser Test gezeigt hat – in Anbetracht der Tatsache, dass dies bei der Konkurrenz allerdings meist auch nicht anders aussieht, ist es kein großes Manko im Test.

Unsere Erfahrung mit dem deutschen Unternehmen hat gezeigt, dass den Kunden keine Boni oder Extras erwarten. Auch der Servicebereich des Anbieters ist lediglich mit einer Guthabenabfrage und einer Transaktionsübersicht, einer schnellen Hilfe bei Verlust oder Diebstahl der Kreditkarte sowie mit der Möglichkeit bestückt, PINs per SMS zu erhalten bestückt.

Die Regulierung überzeugt im Yuna Card Kreditkarte Test

icon_16_RegulierungYuna Card wird als britisches Unternehmen durch die zuverlässige und vertrauenswürdige FCA reguliert, die sich mittlerweile als eine der strengsten und zuverlässigsten Finanzaufsichtsbehörden Europas erwiesen hat. In puncto Regulierung überzeugt Yuna Card im Test zwar – allerdings macht das Unternehmen keine Angaben zu seiner Einlagensicherung, was wir im Test wiederum eher negativ bewerten mussten. Anstelle dieser Angaben existiert allerdings ein „Sicherheit“-Bereich, in dem Kunden Informationen zur richtigen PIN-Eingabe, zur Guthabenaufladung und zu den Sicherheitsstandards des Anbieters erhalten.

Yuna Card wird durch die britische FCA reguliert, die als eine der zuverlässigsten und vertrauenswürdigsten Finanzaufsichtsbehörden Europas gilt. Darüber hinaus macht das Unternehmen auch umfassende Angaben zu seinen Sicherheitsstandards – einzig Informationen zur Einlagensicherung lässt das Unternehmen vermissen.

5. Der Yuna Card Kreditkarte Test der Experten im Detail

icon_1_ChecklisteUnsere Erfahrungen haben gezeigt, dass Yuna bzw. Yuna Card bislang noch nicht mit Auszeichnungen durch erfahrene Experten bedacht wurde. Die Gründe dafür können vielfältig sein – allerdings ist Yuna Card bislang zu unbekannt und weist noch ein zu kundenunfreundliches Angebot vor, als dass das Unternehmen in Kürze seine Ruhmeshalle füllen könnte. Baut das Unternehmen sein Angebot allerdings weiterhin stetig aus und gestaltet es kundenfreundlicher mit weniger Begrenzungen, sollte baldigen Auszeichnungen nichts mehr im Wege stehen.CTA_Yuna_Card

6. Die FAQ: 5 wichtige Fragen und Antworten zum Angebot

Wie hoch ist die Jahresgebühr?

Gute Nachrichten für Sparfüchse: Die Jahresgebühr beläuft sich bei der Yuna Card auf nur 24,95 Euro, was sich im Vergleich durchaus als niedriger Wert erwiesen hat.

Gibt es Limits bei der Yuna Card?

Die Yuna Card gilt im Vergleich als eine der Kreditkarten mit den umfangreichsten Begrenzungen. Diese werden nicht nur für nicht verifizierte Kunden, sondern auch für voll verifizierte Kunden in verschiedenen Ausmaßen festgelegt, wie unser Test gezeigt hat. Eine so große Anzahl an Limits, wie sie Yuna Card vorzuweisen hat, konnten wir auch im Test leider nicht sonderlich positiv bewerten?

Ist Yuna Card sicher?

In Anbetracht der Tatsache, dass Yuna Card durch die britische FCA reguliert wird, sind beim jungen Unternehmen sowohl die Daten als auch die Gelder der Kunden in guten Händen. Auch die Informationen zum Sicherungsumfeld überzeugten im Test – im Gegensatz zu den fehlenden Angaben zur Einlagensicherung.

Gibt es bei Fragen und Problemen persönliche Hilfe?

Sollten bei der Verwendung der Yuna Card Probleme oder Fragen auftauchen, können Kunden sich per Mail, Telefon oder per Kontaktformular an einen deutschsprachigen Kundensupport wenden.

Die Kontaktmöglichkeiten im Überblick

Der Kundensupport ist auf verschiedene Wege erreichbar

 

Sollte man die Yuna Card im Ausland nutzen?

Die Yuna Card empfiehlt sich sogar zur Verwendung im Ausland: Zahlungen sind mit der Yuna Card im In- und Ausland ebenso kostenfrei wie Zahlungen im Internet und die Erstgutschrift auf die neue Kreditkarte von Yuna.CTA_Yuna_Card


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.