FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen – Test-Note: 3,6

FC Bayern Card Kreditkarte ErfahrungenDer FC Bayern München erfreut sich nach wie vor einem großen Liebhaberstamm, der zahlreiche Fans aus aller Welt umfasst – doch nicht nur der Fußballverein selbst wird bestaunt und bejubelt: Auch die FC Bayern Card, die bei der HypoVereinsbank in verschiedenen Variationen erhältlich ist, überzeugt viele Kunden auf ganzer Linie. Wir verraten im objektiven FC Bayern Card Kreditkarte Test, was wirklich hinter diesem unkonventionellen Angebot steckt.

Doch was steckt darüber hinaus hinter dem Angebot der FC Bayern Card? Unser FC Bayern Card Test verrät es!

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra im FC Bayern Card Kreditkarte Test
  • 2. Ein kurzer Überblick über die 10 wichtigsten Konditionen
  • 3. Verwendungszwecke: Wofür eignet sich die FC Bayern Card?
  • 4. Unsere FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen im Detail
    • Das Kreditkartenangebot überzeugt im Test
    • Kreditkartenkonditionen lassen zu wünschen übrig
    • Zusatzgebühren fallen bei Auszahlungen an
    • Kunden müssen nur die Auszahlungslimits beachten
    • Bonuspunkte und Extras für Fußball-Fans
    • In puncto Sicherheit gibt es nichts zu meckern
  • 5. Was sagen Experten? Auszeichnungen unter der Lupe
  • 6. 5 wichtige Fragen und Antworten zur FC Bayern Card
    • Wie sehen die Jahresgebühren der FC Bayern Card aus?
    • Welche Extras gehen mit der FC Bayern Card einher?
    • Welche Kreditkarten sind verfügbar?
    • Wie sicher sind die FC Bayern Cards?
    • Sind auch Karten für Jugendliche verfügbar?

1. Pro und Contra im FC Bayern Card Kreditkarte Test

  • Schon für junge Kunden ab 12 Jahren verfügbar
  • Besondere Vorteile für Fußballfans
  • Wunsch-PIN ist möglich und kann an jedem Automaten jederzeit geändert werden
  • Keine Bonitätsprüfung bei der Prepaid Card
  • Weltweit gebührenfrei Bargeld an Automaten der UniCredit Group abheben
  • Online-Kundenkonto verfügbar
  • Inklusive kostenfreiem Jugendschutz
  • Jahrespreis von 20 Euro bei der Prepaid-Karte (10 Euro für Jugendliche)
  • Einmaliger Ausgabepreis von 15 Euro für Erwachsene
  • Gebühr bei Aufladung von 1 Euro

icon_6_VergleichIn unserem FC Bayern Card Kreditkarten Test konnten wir einige Vorteile sowie manche Nachteile verzeichnen, die dem einen oder anderen Kunden unter Umständen sauer aufstoßen könnten: Insbesondere im Bereich der Konditionen kann die FC Bayern Card der HypoVereinsbank durch einen Jahrespreis in Höhe von 20 Euro für Erwachsene bzw. für 10 Euro bei Jugendlichen ebenso wenig überzeugen wie durch den einmaligen Ausgabepreis von 15 Euro für Erwachsene und nicht zuletzt auch durch die kleine Gebühr von 1 Euro pro Aufladung.

Zu den Vorteilen gehört indes die Tatsache, dass die FC Bayern Cards auch von Jugendlichen ab 12 Jahren genutzt werden können – und damit dabei nichts schief geht, ist hier ein kostenfreier Jugendschutz eingerichtet, der sich mit dem Erreichen des 18. Geburtstages von selbst auflöst. Darüber hinaus können Eltern bei Bedarf auch in das Online-Kundenkonten der Kinder einsehen und gemeinsam mit ihnen weltweit an allen Automaten der UniCredit Group kostenfrei Geld abheben und dieses Geld in Verbindung mit den verschiedenen Vorteilen rund um den FC Bayern München in die verfügbaren Fußball-Vorteile investieren.

Zu guter Letzt überzeugt auch hier die Möglichkeit, einen individuellen PIN festzulegen sowie die fehlende Bonitätsprüfung bei der Prepaid-Karte, die insbesondere schuldenanfälligen Kreditkartenfreunden häufig einen Strich durch die Rechnung macht.

2. Ein kurzer Überblick über die 10 wichtigsten Konditionen

  • Jahrespreis von 20 Euro für die FC Bayern Prepaid Card
  • Jahrespreis von 10 Euro für Jugendliche für die FC Bayern Prepaid Card
  • Einmaliger Ausgabepreis von 15 Euro (für Jugendliche kostenlos)
  • Maximaler Aufladebetrag: 5.000 Euro (Für Jugendliche: 500 Euro)
  • Höchstbetrag für eine Bargeldabhebung am Geldautomaten: 250 Euro
  • Maximale Bargeldverfügung pro Tag: 1.000 Euro
  • Maximale Bargeldverfügung pro Woche: 3.000 Euro
  • Gebühr von 1 Euro pro Aufladung für Erwachsene
  • 1,75 Prozent vom Umsatz bei Transaktionen in Fremdwährungen
  • Variable Grundverzinsung bei der FC Bayern SparKarte zwischen 0,01 und 0,10 Prozent

3. Verwendungszwecke: Wofür eignet sich die FC Bayern Card?

icon_2_ZielgruppeDa die FC Bayern Card eher durchschnittliche Konditionen mitbringt, eignet sie sich dementsprechend auch für „durchschnittliche“ Verwendungszwecke: Einkäufe im Internet gehen damit ebenso einfach vonstatten wie das Shopping im nächsten Ladengeschäft. Aufgrund der Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,75 Prozent ist die FC Bayern Card für den Einsatz im Ausland allerdings nur bedingt geeignet.

CTA_FC_Bayern_Card

4. Unsere FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen im Detail

Das Kreditkartenangebot überzeugt im Test

icon_5_VerbrauchertippsIn unserem FC Bayern Card Kreditkarte Test konnten wir festhalten, dass das Kreditkartenangebot weitestgehend positiv ausfällt: Neben den regulären vier Kreditkarten, die von der HypoVereinsbank ohnehin angeboten werden, gehören noch drei weitere Kreditkarten zur Rubrik „FC Bayern Banking“. Dazu gehören sowohl eine Prepaid-Karte als auch eine MasterCard und die sogenannte SparKarte, die mit steigendem Guthaben und steigender Anzahl an Heimtoren mit einem steigenden Zinssatz verbunden sind, der zwischen 0,01 Prozent und 0,10 Prozent liegen kann. Alles in allem gibt es an diesem Angebot nichts zu meckern, weshalb Kunden mit der FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen mit einem kundenfreundlichen Kreditkartenangebot sammeln können.

Das Kreditkartenangebot des „FC Bayern Bankings“ überzeugte im Test durch eine große Auswahl aus drei verfügbaren Kartenmodellen: Neben einer MasterCard ist hier auch eine Prepaid-Karte und eine sogenannte SparKarte verfügbar, bei der Kunden mit steigendem Guthaben und steigender Anzahl an Heimtoren mit Zinsen zwischen 0,01 Prozent und 0,10 Prozent belohnt werden.

Die Konditionen der MasterCard im Produktprofil

Konditionen können im Produktprofil eingesehen werden

Kreditkartenkonditionen lassen zu wünschen übrig

icon_17_KonditionenWie unser FC Bayern Card Kreditkarte Test gezeigt hat, ist das Plastikgeld des bayrischen Fußballclubs nicht kostenlos verfügbar, sondern setzt stattdessen eine Jahresgebühr voraus: Bei der FC Bayern Prepaid-Card beläuft sich diese Jahresgebühr auf 20 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Jugendliche ab 12 Jahren, während auch die Besitzer einer FC Bayern MasterCard eine Jahresgebühr von 33 bzw. 18 Euro einkalkulieren müssen – je nachdem, welches Kontomodell sie bei der HypoVereinsbank unterhalten. Auch die Partnerkarte schlägt hierbei unter Umständen mit einer Gebühr zu Buche: Beim HVB Konto Klassik, HVB Konto Start und HVB Konto Online kostet eine Partnerkarte 25 Euro pro Jahr – Beim HVB Konto Komfort ist sie hingegen kostenfrei. Im Vergleich hat sich gezeigt, dass die FC Bayern Card im Gegensatz zur Konkurrenz, die ihre Karten teilweise kostenlos anbietet, kaum überzeugen kann.

Im Test hat sich gezeigt, dass Kunden mit der FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen mit einer Jahresgebühr von 20 bzw. von 10 Euro sammeln, mit der die Prepaid Card des Anbieters zu Buche schlägt. Für die FC Bayern MasterCard wird indes eine jährliche Gebühr von 33 bzw. von 18 Euro berechnet – abhängig vom Kontomodell, das auch mit einer jährlichen Gebühr für die Partnerkarte in Höhe von 25 Euro verbunden ist.

Zusatzgebühren fallen bei Auszahlungen an

icon_7_GebuehrenKunden sammeln mit der FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen mit Zusatzgebühren, die insbesondere für Bargeldauszahlungen berechnet werden. Bei der MasterCard belaufen sich diese Gebühren bei Auszahlungen im Ausland auf 1,75 Prozent vom Umsatz, bei Auszahlungen innerhalb Deutschlands an fremden Geldautomaten müssen immerhin 2 Prozent vom Umsatz (min. 5 Euro) entrichtet werden – bei Transaktionen an Auszahlungsstellen anderer Banken fallen hingegen 3 Prozent vom Umsatz (min. 5 Euro) an.

Auch bei der SparKarte kann ein sogenannter Vorverfügungspreis berechnet wird, der bei Verfügungen über ungekündigte Beiträge von mehr als 2.000 Euro in Form von 0,25 Prozent des jeweiligen Auszahlungsbetrages zu Buche schlägt. Zu guter Letzt fallen auch für die Prepaid-Karte Gebühren von 1 Euro pro Aufladevorgang für Erwachsene sowie Auslandsgebühren von 1,75 Prozent und Auszahlungsgebühren an fremden Geldautomaten von 5 Euro an, auf die sich der Kunde im Vorfeld einstellen sollte.

Für die FC Bayern Card fallen Gebühren insbesondere bei Auszahlungen an fremden Geldautomaten und im Ausland an, die sich auf 1,75 bis 3 Prozent belaufen können. Selbst bei der SparKarte des FC Bayern kann ein Vorverfügungspreis von 0,25 Prozent des Auszahlungsbetrages berechnet werden, mit dem der Kunde unbedingt vertraut sein sollte.

Kunden müssen nur die Auszahlungslimits beachten

Insbesondere die Prepaid Card des FC Bayern München ist mit Auszahlungslimits verbunden, welche die Kunden unbedingt kennen sollten, um negative Überraschungen zu vermeiden:

  • Höchstbetrag für eine Bargeldabhebung am Geldautomaten: 250 Euro
  • Maximale Bargeldverfügung pro Tag: 1.000 Euro
  • Maximale Bargeldverfügung pro Woche: 3.000 Euro

icon_9_KuendigungAuch der maximale Aufladebetrag wird bei den FC Bayern Prepaid-Karten auf 5.000 Euro für Erwachsene und auf 500 Euro für Jugendliche beschränkt, wie unser Test gezeigt hat. Auch für die FC Bayern MasterCard werden indes Auszahlungsgrenzen festgelegt: Kunden dürfen sich mit dieser Karte nur maximal 2.500 Euro am Tag abheben. Damit sammeln Kunden mit der FC Bayern Card Kreditkarte Erfahrungen mit einer beschränkten Nutzbarkeit, die durchaus zu den Nachteilen einer Kreditkarte gehört.

Kunden müssen bei der Verwendung ihrer FC Bayern Card unbedingt die Aus- und teilweise auch die Einzahlungsbedingungen beachten: Mit der Prepaid-Karte dürfen einmalig maximal 250 Euro, täglich maximal 1.000 Euro und wöchentlich maximal 3.000 Euro abgehoben werden – aufgeladen darf die Karte allerdings auch nur mit 5.000 Euro für Erwachsene und 500 Euro für Jugendliche. Allerdings können Kunden auch mit ihrer MasterCard nur maximal 2.500 Euro am Tag abheben, wie unsere Erfahrung gezeigt hat.

CTA_FC_Bayern_Card

Bonuspunkte und Extras für Fußball-Fans

Die FC Bayern Cards bringen zahlreiche Vorteile für Fußball-Fans mit sich: Die Prepaid- und die MasterCard bieten exklusiven Zugriff auf ein Sonderkontingent von 500 Tickets für alle FC Bayern München Heimspiele, während die MasterCard darüber hinaus durch eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro bei jedem 10. Bundesliga-Heimtor der Saison sowie durch 5 Prozent Rabatt in allen Fanshops des FC Bayern München und im Onlineshop überzeugt.

icon_19_VersicherungenDie FC Bayern SparKarte bietet den Fans des Münchner Fußballvereins darüber hinaus auch noch einige ganz besondere Schmankerl: Jedes 10. Heimtor bringt ist noch bis zum 30.6.2015 mit einem Zinsaufschlag in Höhe von 0,01 Prozent p. a. verbunden – darüber hinaus wird ein Meisterschafts-Bonus in Höhe von 3 Prozent p. a. für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft in Form eines zusätzlichen Zinsaufschlages für einen Monat bis zu einem Sparguthaben von 50.000 Euro geboten. Darüber hinaus werden hier regelmäßige Einzahlungen mit Fanartikeln des FC Bayern München belohnt und auch die aktuelle Bayern-Elf ist auf jeder Karte abgebildet – ein echtes Must-Have für Vollblut-Fans.

Fans des FC Bayern München kommen mit den Extras der FC Bayern Card voll auf ihre Kosten: Neben dem Zugriff auf ein Sonderkontingent von 500 Tickets für alle Heimspiele des Vereins erhalten Kunden unter anderem eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro bei jedem 10. Bundesliga-Heimtor, 5 Prozent Rabatt in allen Fanshops und Zinsvorteile für die SparKarte.

Die Vorteile der FC Bayern SparKarte

Die FC Bayern Cards bringen Vorteile für Fußballfans mit

In puncto Sicherheit gibt es nichts zu meckern

icon_10_SicherheitDie FC Bayern Card lässt als Produkt der deutschen HypoVereinsbank keinen Zweifel am Sicherungsumfeld, das die Kreditkarte des Münchner Fußballvereins umgibt: Neben einer zuverlässigen Regulierung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie durch die Europäische Zentralbank (EZB) bringt die HypoVereinsbank sowohl eine gesetzliche als auch eine freiwillige Einlagensicherung mit, die das Kapital der Kunden um mehr als 100.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert, die beispielsweise im Falle einer Insolvenz des Unternehmens eintreten könnten.

Die FC Bayern Card kann als sicher bezeichnet werden: Die HypoVereinsbank wird als zuverlässiger Mutterkonzern durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie durch die EZB reguliert und bringt darüber hinaus sowohl eine gesetzliche als auch eine freiwillige Einlagensicherung mit, die das Kapital der Kunden um über 100.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert.

5. Was sagen Experten? Auszeichnungen unter der Lupe

icon_1_ChecklisteIn unserem Test konnten wir festhalten, dass die FC Bayern Card bislang noch nicht durch erfahrene Experten ausgezeichnet wurde. Obwohl die HypoVereinsbank als Mutterkonzern bereits zahlreiche Auszeichnungen für verschiedene Bereiche entgegennehmen konnte, und dabei beispielsweise für ihre „CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz“ oder für ihr „Kulturelles Engagement“ ausgezeichnet wurde, war bislang noch kein Preis für die FC Bayern Card drin. Vielleicht kann sich dies im Laufe der Zeit allerdings noch ändern, wenn das Angebot des Unternehmens im Bereich des „FC Bayern Bankings“ kundenfreundlicher gestaltet und weiter ausgebaut wird – dann dürfte auch mit einem Popularitätsanstieg dieses Angebots zu rechnen sein.

CTA_FC_Bayern_Card

6. 5 wichtige Fragen und Antworten zur FC Bayern Card

Wie sehen die Jahresgebühren der FC Bayern Card aus?

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass Kunden eine jährliche Gebühr in Höhe von 20 Euro für die Prepaid-Karte für Erwachsene und 10 Euro für das Modell für Jugendliche entrichten müssen. Auch die MasterCard schlägt indes mit einer Gebühr von 33 bzw. 25 Euro für Erwachsene und 18 Euro für Jugendliche zu Buche – abhängig vom Kontomodell.

Welche Extras gehen mit der FC Bayern Card einher?

Die Extras der FC Bayern Card sind in erster Linie mit dem Münchner Fußballclub verbunden: Neben einem Sonderkontingent an 500 Tickets für die Heimspiele des FC Bayern München gehören dazu auch Rabatte für Fanshops oder Zinsvorteile für die SparCard bei besonderen Erfolgen.

Die Zinsvorteile der SparKarte

Auch Zinsvorteile gehören zu den Extras der SparKarte

Welche Kreditkarten sind verfügbar?

An sich gibt es gar nicht nur eine einzige FC Bayern Card – stattdessen sind gleich drei Kreditkarten im „FC Bayern Banking“-Bereich der HypoVereinsbank verfügbar: Die FC Bayern Mastercard, die SparKarte und die Prepaid-Karte.

Wie sicher sind die FC Bayern Cards?

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die FC Bayern Cards durchaus sicher sind: Die HypoVereinsbank wird als zuverlässiges Mutterunternehmen durch die BaFin und die EZB reguliert und bringt darüber hinaus eine private und eine gesetzliche Einlagensicherung mit, welche das Kapital der Kunden im Falle einer Insolvenz vor unverschuldeten Verlusten absichert.

Sind auch Karten für Jugendliche verfügbar?

Kinder ab 12 Jahren können eine FC Bayern Prepaid-Karte mit einem maximalen Guthaben von 500 Euro nutzen – ab einem Alter von 14 Jahren steht ihnen darüber hinaus auch eine Partner-MasterCard vom FC Bayern München zur Verfügung.

CTA_FC_Bayern_Card


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.