Payango Kreditkarte Erfahrungen – Test-Note: 3,6

Payango Kreditkarte ErfahrungenBei Payango bzw. Payangocard erwarten den Kunden Prepaid-Karten, die von Visa bereitgestellt werden und mit verschiedenen Motiven versehen werden können – dazu gehören auch individuelle Fotos vom eigenen Rechner. Schöne Bilder und aufladbare Karten sind jedoch nicht alles: Wie ist es um die Gebühren der Payangocard bestellt? Welche Extras gehen mit der Karte einher? Und wie sicher ist Payangocard eigentlich?

Diesen und anderen Fragen sind wir in unserem umfangreichen Payango Kreditkarte Test nachgegangen – und nun lassen wir Sie an unseren Erfahrungen teilhaben.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Unser Payango Kreditkarte Test: Pro und Contra
  • 2. Die 10 wichtigsten Konditionen der Payangocard
    • 3. Wofür eignet sich die Payango Kreditkarte?
  • 4. Unser Test: Die Payango Erfahrung im Detail
    • Das Kreditkartenangebot fällt klein aus
    • Die Kreditkartenkonditionen sind recht freundlich
    • Es gibt zahlreiche sonstige Gebühren
    • Es existiert lediglich ein Tageslimit von 500 Euro
    • Es gibt im Grunde keine Boni oder Extras
    • Payango bringt eine BaFin-Regulierung mit
  • 5. Testberichte: Was halten Experten vom Payango-Angebot?
  • 6. FAQ: 5 wichtige Fragen und Antworten zu Payango
    • Wie hoch sind die Gebühren für die Payangocard?
    • Welche Extras werden angeboten?
    • Gibt es Kredite für Jugendliche?
    • Wie sicher ist Payango?
    • Können Kunden eine Wunsch-PIN festlegen?

1. Unser Payango Kreditkarte Test: Pro und Contra

  • Zahlreiche verschiedene Motive für die Vorderseite – auch eigene Fotos möglich
  • Hohe Sicherheit nach VISA-Standards
  • Keine Überschuldung und keine Schufa-Auskünfte
  • Partnerschaft mit der BW-Bank
  • Niedrige Jahresgebühr
  • Niedriges Tageslimit
  • Schlecht erreichbarer Kundensupport

icon_6_VergleichIn unserem Test konnten wir zahlreiche Vorteile festhalten, allerdings auch einige große Nachteile ausmachen, an denen Payango im Laufe der Zeit dringend arbeiten sollte: Zu diesen Nachteilen gehört in erster Linie das niedrige Tagesauszahlungslimit von 500 Euro, das im Test ebenso wenig überzeugen konnte wie der schlecht erreichbare Kundensupport, der nur über eine Telefonhotline kontaktiert werden kann.

 

Positiv ist uns indes die niedrige Jahresgebühr von 25 Euro ab dem zweiten Jahr aufgefallen, ebenso wie die Partnerschaften mit der BW-Bank und VISA, die einen vertrauenswürdigen Hintergrund darstellen. Auch die Vorteile einer Prepaid-Karte spielen hier selbstverständlich eine große Rolle, während die zahlreichen verfügbaren Motive, mit denen man seine Kreditkarte bei Payango verschönern kann, das Angebot des Unternehmens optimal abrunden.

2. Die 10 wichtigsten Konditionen der Payangocard

  • Ausstellungsgebühr von 25 Euro
  • Jahresgebühr von 25 Euro ab dem 2. Jahr
  • Eigene und Premiummotive für 5 Euro
  • Auslandsgebühr von 1,5 Prozent bei Kartenzahlungen im Ausland
  • Tageslimit für Bargeldabhebungen von 500 Euro
  • Gebühren von 2,5 Prozent (min. 2,50 Euro) für Bargeldauszahlungen
  • Einrichtung und Änderung der Wunsch-PIN für jeweils 5 Euro
  • Ersatzkarte bei Sperr-Antrag für 10 Euro
  • Emergency Cards für 125 Euro
  • Sonstige Kosten für Rücklastschriften oder Kontoauszüge zwischen 1 Euro und 5 Euro

3. Wofür eignet sich die Payango Kreditkarte?

icon_2_ZielgruppeDie Payango Kreditkarte kann sowohl für Einkäufe im Internet als auch für Einkäufe in Ladengeschäften in aller Welt eingesetzt werden. Kunden sollten allerdings bei Einsätzen im Ausland die Auslandsgebühr von 1,5 Prozent beachten und weiterhin nach Möglichkeit davon absehen, Bargeld mit der Payango Kreditkarte abzuheben: Das Tageslimit für Bargeldabhebungen liegt mit 500 Euro recht niedrig und auch eine zusätzliche Gebühr von 2,5 Prozent (min. 2,50 Euro) wird für Barauszahlungen erhoben.CTA_payangocard

4. Unser Test: Die Payango Erfahrung im Detail

Das Kreditkartenangebot fällt klein aus

icon_5_VerbrauchertippsIm Bereich des Kreditkartenangebots konnten wir in Test kein allzu überwältigendes Ergebnis vorweisen: Bei Payango erwarten den Kunden einzig und allein Prepaid-Karten – ansonsten sind im Angebot des deutschen Unternehmens keine anderen Kartenmodelle vorhanden. Zumindest kann man diese Karte allerdings durch Standard-, Premium- oder durch eigene Motive aufhübschen, wodurch zumindest etwas mehr Individualität gewährleistet wird.

Das Kreditkartenangebot besteht bei Payangocard ausschließlich aus Prepaid-Karten. Diese Karten können zwar durch verschiedene Motive verschönert werden – letztendlich bleiben Konditionen und Services allerdings gleich.

Die Kreditkartenkonditionen sind recht freundlich

icon_17_KonditionenIn unserem Payango Kreditkarte Test konnten wir festhalten, dass die Konditionen weitestgehend freundlich ausfallen: Die Bereitstellungsgebühr beläuft sich auf nur 25 Euro und auch die Jahresgebühr wird erst ab dem 2. Jahr ebenfalls mit 25 Euro berechnet. Darüber hinaus fallen zudem für die Inanspruchnahme von Premium- oder eigenen Motiven für die Payangocard Gebühren in Höhe von 5 Euro an – ähnlich teuer können Kartenzahlungen im Ausland bei einer Gebühr von 1,5 Prozent werden. Schließlich beläuft sich das Tagesauszahlungslimit auf 500 Euro – allerdings werden auch hier Gebühren in Höhe von 2 Prozent des Auszahlungsbetrages (min. 2 Euro) berechnet.

Die Kreditkartenkonditionen bei Payango sind weitestgehend freundlich: Die Bereitstellungsgebühr beläuft sich auf 25 Euro – ebenso wie die Jahresgebühr, die erst ab dem 2. Jahr berechnet wird. Darüber hinaus schlagen Premium- oder eigene Motive für die Karte mit 5 Euro zu Buche und auch für Bargeldabhebungen im In- und Ausland werden die üblichen Gebühren berechnet.

Das Preis- und Leistungsverzeichnis von Payango

Im Preis- und Leistungsverzeichnis sind sämtliche Konditionen aufgeführt

Es gibt zahlreiche sonstige Gebühren

icon_7_GebuehrenWie unsere Payango Kreditkarte Erfahrung gezeigt hat, gibt es im Preis- und Leistungsverhältnis noch weitere Gebühren, die vom Unternehmen erhoben werden können. Diese Gebühren fallen zwar weitestgehend nicht sonderlich hoch aus, trotzdem sollte man sie kennen, um unnötige Ausgaben nach Möglichkeit zu vermeiden.

Hier deshalb ein Überblick:

  • Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte: 10 Euro
  • Zurverfügungstellung einer Emergency Card: 125 Euro
  • Rücklastschrift bei Fremdbankeinzug: 3 Euro
  • Postversand bei Abrechnung in Papierform: 1 Euro
  • Erstellung einer zusätzlichen Rechnungskopie: 5 Euro
  • Zurverfügungstellung einer Ersatz-PIN für BW-Kartenservice Online: 3 Euro
  • SMS-Service: 1,80 Euro monatlich
  • Neueinrichtung und Änderung der Wunsch-PIN: Jeweils 5 Euro

Wie unser Payango Kreditkarte Test gezeigt hat, können durchaus beim deutschen Unternehmen zusätzliche Gebühren anfallen. Diese können zwischen 1 Euro und 125 Euro betragen – und um negative Überraschungen und hohe Rechnung zu vermeiden, gilt es deshalb, sich im Vorfeld genau mit dem Preis- und Leistungsverzeichnis von Payango auseinanderzusetzen.
CTA_payangocard

Es existiert lediglich ein Tageslimit von 500 Euro

icon_9_KuendigungIm Bereich „Kreditkartenlimits“ konnten wir festhalten, dass es lediglich ein einziges Limit in Verbindung mit der Payangocard gibt: Das Tageslimit für Auszahlungen liegt bei 500 Euro. Der Vergleich hat gezeigt, dass dieses Limit recht niedrig ist, was beispielsweise dann zum Problem werden könnte, wenn Kunden beispielsweise Kautionen für ein neues Zuhause in bar hinterlegen oder größere Anschaffungen mit Bargeld machen möchten. Im Payango Kreditkarte Test mussten wir deshalb in Bezug auf die Kreditkartenlimits des Unternehmens ein eher negatives Ergebnis verzeichnen – hier gibt es nämlich noch Raum für Verbesserungen.

Positiv konnten wir im Test festhalten, dass Payango nur ein Kreditkartenlimit festlegt – doch dieses ist das Tageslimit von nur 500 Euro. Ein so niedriges Tageslimit kann schnell Probleme mit sich bringen, weshalb wir dieses Angebot nicht vollkommen positiv bewerten konnten.

Es gibt im Grunde keine Boni oder Extras

icon_19_VersicherungenUnsere Payango Kreditkarte Erfahrungen haben gezeigt, dass das Unternehmen seinen Kunden im Bereich „Bonuspunkte & Extras“ im Grunde nichts zu bieten hat: Neben der Möglichkeit, die persönliche Kreditkarte mit einem individuellen Motiv zu versehen und einer variablen Guthabenverzinsung von aktuell 0 Prozent erwarten den Kunden keine zusätzlichen Boni, Extras oder besondere Vorteile – wie unser Test gezeigt hat, ist selbst der Kundensupport nur von Montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr über eine Telefonhotline erreichbar.

Bei Payango gibt es im Grunde keine Bonuspunkte oder Extras: Neben personalisierten Kreditkartenmotiven und einer variablen Guthabenverzinsung von 0 Prozent hat das deutsche Unternehmen lediglich einen schlecht erreichbaren Kundensupport vorzuweisen.

Die Kartenmotive im Überblick

Kunden können zwischen zahllosen Kartenmotiven wählen

Payango bringt eine BaFin-Regulierung mit

icon_10_SicherheitAuch in puncto Sicherheit hat Payango leider nicht allzu viel zu bieten: Lediglich eine Angabe zur BaFin-Regulierung wird im Preis- und Leistungsverzeichnis gemacht – im Impressum ist davon aber leider nicht die Rede. Auch über Sicherheitsmechanismen werden keine Angaben gemacht – dafür überzeigen allerdings die BW-Bank und VISA im Hintergrund des Anbieters durch Sicherheit und Seriosität, wodurch auch Payango im Test kein allzu negatives Ergebnis verzeichnen muss. Darüber hinaus werden Einlagen hier auch gesetzlich bis zu einer Höhe von 100.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten abgesichert.

Payangocard wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert, wie unser Test gezeigt hat – darüber hinaus hat das Unternehmen auch die BW-Bank und VISA im Hintergrund, was wiederum ebenfalls für Sicherheit spricht, ebenso wie die gesetzliche Einlagensicherung des Anbieters. Im Gegensatz dazu stehen allerdings die fehlenden Angaben zu Sicherheitsmechanismen der Website und der Karten.

5. Testberichte: Was halten Experten vom Payango-Angebot?

icon_1_ChecklisteBislang konnte Payango lediglich eine einzige Auszeichnung entgegennehmen, die im Bereich „Über Uns“ schriftlich aufgeführt wird: Payango wurde im Jahre 2008 als junges Unternehmen von der Financial Times Deutschland mit einem Filialplatz beim Gründerwettbewerb enable2start ausgezeichnet. Darüber hinaus konnte sich das Unternehmen allerdings bislang noch über keine anderen Auszeichnungen durch bekannte Institutionen wie Focus Money oder Euro am Sonntag freuen.CTA_payangocard

6. FAQ: 5 wichtige Fragen und Antworten zu Payango

Wie hoch sind die Gebühren für die Payangocard?

Kunden sammeln mit der Payango Kreditkarte Erfahrungen, sofern sie die Bereitstellungsgebühr von 25 Euro und ab dem zweiten Jahr auch die Jahreskartengebühr von ebenfalls 25 Euro an das Unternehmen entrichten. Daraufhin fallen auch weitere Gebühren für Auszahlungen im In- und Ausland an – was allerdings wirklich ein Loch in die Haushaltskasse reißen kann, sind die Sondergebühren, die sich beispielsweise auf bis zu 125 Euro für eine Emergency Card belaufen können.

Welche Extras werden angeboten?

Tatsächliche „Extras“, wie man sie vielleicht von der Konkurrenz kennt, sind bei Payango nicht vorhanden: Kunden können lediglich ein individuelles Motiv für ihre Kreditkarte auswählen und sich über eine Guthabenverzinsung von aktuell leider 0 Prozent freuen – das war jedoch auch schon alles, was Payango im Bereich „Extras und Boni“ zu bieten hat.

Gibt es Kredite für Jugendliche?

Schlechte Nachrichten für junge Kreditkartenfreunde: Bei Payango müssen die Besitzer einer Kreditkarte mindestens 18 Jahre alt sein sowie eine deutsche Adresse und Bankverbindung mitbringen – für Jugendliche sind demnach keine Kreditkarten von Payango drin.

Voraussetzungen in der Payango-FAQ

In der FAQ finden Kunden auch Infos zu Voraussetzungen

Wie sicher ist Payango?

Als Partner der BW-Bank und VISA kann Payango in erster Linie einen vertrauenswürdigen Hintergrund vorweisen – doch darüber hinaus wird das deutsche Unternehmen auch durch die BaFin reguliert und es bringt eine gesetzliche Einlagensicherung mit. Einzig Angaben zu Sicherheitsmechanismen fehlen noch im Portfolio von Payango.

Können Kunden eine Wunsch-PIN festlegen?

Gute Nachrichten im Payango Kreditkarte Test: Kunden können bei Bedarf gegen eine kleine Gebühr von 5 Euro auch eine individuelle Wunsch-PIN festlegen. Bei Problemen und Fragen finden Kunden im FAQ-Bereich zahlreiche Lösungsansätze für eine problemlose Einrichtung der Wunsch-PIN.CTA_payangocard


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.