Barclaycard for Students Kreditkarte Erfahrungen – Unsere Test-Note: 1. 3

Barclaycard for Students Kreditkarte ErfahrungenBei Barclaycard handelt es sich um den ersten Anbieter, der in Europa eine Kreditkarte herausbrachte. Von Beginn an, konnte sich das Unternehmen über steigende Akzeptanz der Händler erfreuen und zählt in heutiger Zeit zu den weltweit führenden Herausgebern von Kreditkarten. Im Sortiment finden sich zahlreiche Kreditkarten und daneben sind noch diverse Ratenkredite zu finden. Im nachfolgenden Artikel wollen wir eine spezielle Kreditkarte einem Test unterziehen und zwar die Barclaycard for Students.

Doch was steckt darüber hinaus hinter dem Angebot der Barclaycard for Students? Unser Barclaycard for Students Test verrät es!

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Barclaycard for Students Erfahrungen: Pro und Contra im Überblick
  • 2. Die 10 wichtigsten Konditionen im Überblick
  • 3. Repräsentatives Kreditkartenbeispiel der Barclaycard for Students
  • 4. Unsere Erfahrungen im ausführlichen Barclaycard for Students Test
    • Kreditkarten-Angebot: Kartendoppel aus Visa und Mastercard
    • Barclaycard Ratgeber:
    • Kreditkarten-Konditionen: Jahresgebühren von 10 Euro
    • Mögliche Zusatzgebühren: Auslandseinsatz für 1,99 Prozent
    • Kreditkartenlimits: Keine spezielle Regelung
    • Bonuspunkte & Extras: Kontaktloses bezahlen möglich
    • Sicherheit: „5 Sterne Sicherheit“ bei Barclaycard
  • 5. Testberichte zum Anbieter Barclaycard
  • 6. Fünf Fragen und Antworten zur Barclaycard for Students
    • Welche Kreditkarten werden bei Barclaycard für Studenten angeboten?
    • Wie hoch sind die Jahresgebühren für die Barclaycard for Students?
    • Welche Auslandseinsatzgebühren fallen an?
    • Entstehen bei Bargeldabhebungen Kosten?
    • Wer kann das Barclaycard for Students Doppel beantragen?

1. Barclaycard for Students Erfahrungen: Pro und Contra im Überblick

  • Beitragsfrei im ersten Jahr
  • Ab dem 2. Jahr Gebühren in Höhe von 12 Euro
  • Kontaktloses Bezahlen möglich
  • Versicherung optional wählbar
  • Teilzahlungsmöglichkeiten ab 2 Prozent der Restsumme
  • Bein Bonusprogramm im Angebot
  • Hohe effektive Jahreszinsen von 18,11 Prozent p.a.

Bei unseren Erfahrungen mit der Kreditkarte für Studenten konnten wir feststellen, dass bei den Konditionen und Leistungen die positiven Aspekte überwiegen. So erhalten die Kunden bei Barclaycard die Kreditkarte im ersten Jahr umsonst und ab dem zweiten Jahr fällt eine Gebühr von jährlichen 12 Euro an. Wer den Betrag aus dem Verfügungsrahmen nicht auf einmal begleichen möchte, kann Teilzahlungen bereits ab 2 Prozent des Restbetrags wählen und bei Wunsch können Karteninhaber eine Versicherung abschließen, die die Rückzahlungen gewährleistet. Zu den negativen Aspekten zählen die hohen Zinsen von 18,11 Prozent p.a., die bei der Teilrückzahlung anfallen sowie die Tatsache, dass kein Bonusprogramm angeboten wird.

2. Die 10 wichtigsten Konditionen im Überblick

  • Kreditkartenangebot: Kreditkartendoppel als Visa und Mastercard für Studenten
  • Jahresgebühren: Im ersten Jahr beitragsfrei. Ab dem 2. Jahr 12 Euro jährlich
  • Auslandseinsatzgebühren: 1,99 Prozent des Transaktionsbetrags
  • Gebühren für Bargeldabhebungen: 4 Prozent und mindestens 5,95 Euro
  • Guthabenzins: Nicht vorhanden
  • Kreditkartenextras: Kontaktloses Bezahlen
  • Verfügungsrahmen: Individueller Rahmen
  • Sollzinsen: Effektiver Jahreszins von 18,11 Prozent p.a.
  • Sicherheit: 3D Secure Technologie,
  • Boni und Prämien: Nicht vorhanden

3. Repräsentatives Kreditkartenbeispiel der Barclaycard for Students

icon_2_ZielgruppeUm unseren Lesern eine bessere Übersicht darüber zu ermöglichen, welche Gebühren im Alltag mit den Kreditkarten bei Barclaycard entstehen können, wollen wir ein kleines Beispiel anschauen und uns dabei auf die Bargeldabhebungsgebühren beziehen. Wie wir bereits wissen, werden für Bargeldabhebungen in Deutschland und in der EU Gebühren in Höhe von 4 Prozent berechnet. Wer also Bargeld in Höhe von 400 Euro abheben möchte, zahlt eine Gebühr von 16 Euro. Wer dagegen 100 Euro abhebt, zahlt nicht vier Euro sondern den Mindestbetrag von 5,95 Euro. Aus diesem Grund sollte der Kreditkarennutzer darauf achten, nicht zu häufig kleinere Beträge abzuheben, weil die Einzelgebühren mit der Zeit zu einer großen Summe anwachsen können.

CTA_Barclaycard_Students

4. Unsere Erfahrungen im ausführlichen Barclaycard for Students Test

Kommen wir nun zu unserem Barclaycard for Students Kreditkarte Test. Wir schauen uns die Konditionen ganz genau an und zeigen Ihnen, was unsere Erfahrungen ergeben haben. Auch widmen wir uns den Sicherheitsbestimmungen bei Barclaycard und schauen nach, ob mit der Kreditkarte bestimmte Extras einhergehen.

Das Kreditkartendoppel für Studenten

Das Kreditkartendoppel für Studenten

Kreditkarten-Angebot: Kartendoppel aus Visa und Mastercard

icon_6_VergleichBei unseren Barclaycard for Students Kreditkarte Erfahrungen haben wir uns die Karten angeschaut und dabei festgestellt, dass nicht nur eine einzige Kreditkarte angeboten wird, sondern ein Kartendoppel aus Visa und Mastercard. Dabei handelt es sich um die beiden größten Kreditkartenanbieter auf der ganzen Welt und somit finden die Karteninhaber immer und überall eine Akzeptanzstelle für den Karteneinsatz. Millionen Online-Händler und lokale Unternehmen akzeptieren entweder eine oder beide Kreditkartenvarianten und dem Inhaber wird somit maximale Freiheit geboten.

Für Studenten bietet Barclaycard ein Doppel aus Visa und Mastercard an und damit können die Inhaber die Karten der beiden größten Kreditkartenanbieter der Welt nutzen.

Kreditkarten-Konditionen: Jahresgebühren von 10 Euro

icon_17_KonditionenAls wir uns in unserem Barclaycard for Students Kreditkarte Test die Konditionen angeschaut haben, sind uns direkt die günstigen Jahresgebühren aufgefallen. Im ersten Jahr sind die beiden Kreditkarten kostenlos und ab dem zweiten Jahr zahlt der Kartenbesitzer Gebühren in Höhe von 12 Euro pro Jahr. Wer will, kann auch eine Maestro Karte beantragen und diese ist kostenlos.

Ein Überweisungsservice wird in Bezug auf die Kreditkarten ebenfalls angeboten und dabei fallen Gebühren an, die sich nach der Höhe des überwiesenen Betrags richten. Bei Beträgen unter 500 Euro wird eine Gebühr von 7,50 Euro berechnet. Liegt die Summe über 500 Euro, sind es 1,5 Prozent des Betrags und bei Überweisungssummen über 1.500 Euro ist es 1 Prozent. Maximal können Beträge von 5.000 Euro überwiesen werden.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Kosten, die im Alltag mit der Kreditkarte entstehen können und dazu gehört beispielsweise eine Ersatzkarte, eine Ersatz-PIN sowie Kontoübersichten. Wer sich im Detail über alle Kostenpunkte informieren möchte, findet eine vollständige Aufstellung aller Gebühren im Preis- und Leistungsverzeichnis bei Barclaycard.

Besitzer des Barclaycard for Students Karten Doppels zahlen im ersten Jahr keine Kartengebühren und ab dem 2. Jahr eine Gebühr von 12 Euro. Eine Maestro Karte gibt es auf Wunsch kostenlos dazu. Es gibt unterschiedliche Leistungen, für die bei Barclaycard Gebühren anfallen und einen Aufschluss gibt das Preis- Leistungsverzeichnis.

Mögliche Zusatzgebühren: Auslandseinsatz für 1,99 Prozent

icon_7_GebuehrenWas die Konditionen und Kosten für das Kartendoppel für Studenten angeht, sollten noch drei weitere Punkte in unseren Erfahrungen Erwähnung finden. Wer seine Kreditkarten im Ausland nutzt und zwar außerhalb der EU, zahlt eine Transaktionsgebühr in Höhe von 1,99 Prozent der umgesetzten Summe. Nutzungen innerhalb der EU sind kostenlos. Wer innerhalb Deutschlands und der EU Bargeld abheben möchte, zahlt 4 Prozent des Betrags als Gebühr und dabei mindestens 5,95 Euro.

Bei der Nutzung der Kreditkarte fallen auch unter Umständen Sollzinsen an. Wer den Verfügungsrahmen der eigenen Kreditkarte nutzt, und die in Anspruch genommene Summe nicht am Stück beglichen wird, kommen für die restlichen Beträge Gebühren zusammen. Wer das Teilrückzahlungsangebot nutzt, kann sich dabei für Raten ab 2 Prozent des Restbetrags entscheiden und es müssen mindestens 15 Euro sein. Wie hoch die Solzinsen sind, hängt von der Art der Inanspruchnahme des Verfügungsrahmens. Für Barabhebungen fallen Zinsen in Höhe von 17,36 Prozent p.a. an und für Kartenzahlungen und Überweisungen berechnet Barclaycard eine Gebühr in Höhe von 16,76 Prozent p.a. Der effektive Jahreszins liegt einheitlich bei 18,11 Prozent p.a.

Zu den wichtigsten Kostenpunkten in Verbindung mit der Kreditkartennutzung gehört unter anderem die Auslandseinsatzgebühr. Die ist bei Barclaycard bei 1,99 Prozent angesetzt. Bei Bargeldabhebungen entstehen Kosten von 4 Prozent und mindestens 5,95 Euro. Wer die Summe aus dem Verfügungsrahmen nicht am Stück begleicht, zahlt effektive Jahreszinsen von 18,11 Prozent p.a.
CTA_Barclaycard_Students

Kreditkartenlimits: Keine spezielle Regelung

icon_9_KuendigungUnsere Barclaycard for Students Kreditkarte Erfahrungen haben gezeigt, dass der Anbieter in puncto Kartenlimits so verfährt, wie es auch bei den meisten anderen Kreditkartenunternehmen der Fall ist. Die Limits, die bei den Kreditkarten gewährt werden, sind nicht im Vorfeld festgelegt sondern von Fall zu Fall individuell geregelt. Welcher Kreditrahmen zur Verfügung steht, hängt davon ab, welche Einkommenssituation besteht und wie hoch die Bonität des Karteninhabers ist.

Anfänglich wird das Limit noch ein wenig niedriger eingesetzt, aber der Kartennutzer kann im Nachhinein eine Erhöhung beantragen.

Bonuspunkte & Extras: Kontaktloses bezahlen möglich

Im Rahmen unserer Barclaycard for Students Kreditkarte Erfahrungen haben wir festgestellt, dass Barclaycard für die eigenen Kunden kein Bonusprogramm anbietet, das bei vielen anderen Kreditkartenunternehmen zu finden ist. Dafür gibt es in unserem Test einen kleinen Punktabzug.

icon_19_VersicherungenZu den Extras der Kreditkarte gehört die Möglichkeit, die Technologie zu nutzen, die kontaktloses Bezahlen möglich macht. Diese Bezahlmethode ermöglicht besonders schnelle und unkomplizierte Transaktionen und ist vor allem für kleinere Summen bis 25 Euro gedacht. Es gibt weltweit zahlreiche Akzeptanzstellen wie Supermärkte oder Tankstellen und die Zahlungen unterliegen den gleichen Sicherheitsbestimmungen wie es auch bei der klassischen Kreditkartenzahlung der Fall wäre.

Ein Bonusprogramm wird bei Barclaycard nicht angeboten. Zu den Extras für Kartennutzer gehört das kontaktlose Bezahlen, mit dem kleine Geldbeträge an zahlreichen Akzeptanzstellen in wenigen Sekunden und besonders unkompliziert beglichen werden können.

Sicherheit: „5 Sterne Sicherheit“ bei Barclaycard

icon_10_SicherheitBei unserer Erfahrung haben wir festgestellt, dass sich Barclaycard bemüht, einiges für die Sicherheit der eigenen Kunden zu tun. So werden unterschiedliche Leistungen rund um die Kundensicherheit angeboten. Dazu gehört beispielsweise eine Notruf-Hotline, die in Fällen von Verlust oder Diebstahl der Karte gewählt werden kann und zwar rund um die Uhr.

Wird die Karte gestohlen und missbräuchlich verwendet, übernimmt Barclaycard alle entstandenen Schäden und für den Karteninhaber gibt es dabei keine Kosten. Weiterhin gilt bei Zahlung mit der Kreditkarte ein Lieferschutz für online bestellte Waren und die Online-Zahlungen sind durch die 3D Secure Technologie geschützt. Alles in allem konnten die Sicherheitsvorkehrungen in unserem Barclaycard for Students Kreditkarte Test überzeugen.

Für die Sicherheit der Kreditkarteninhaber wird bei Barclaycard so einiges getan. So gibt es eine 24/7 Notfall-Hotline, einen Notfall-Reise-Service, die 3D Secure Technologie sowie einen Lieferschutz für Online-Einkäufe.

5. Testberichte zum Anbieter Barclaycard

icon_1_ChecklisteIn unseren Erfahrungen hat sich gezeigt, dass die Kreditkarte für Studenten bisher noch nicht ausgezeichnet wurde und auch noch keinem Test seitens der Fachmedien unterzogen wurde. Dafür konnten sich zwei andere Produkte des Unternehmens eine Auszeichnung sichern. So verlieh das Handelsblatt dem Ratenkredit bei Barclaycard die Auszeichnung „Top Ratenkredit“ und die FHM-Finanzberatung zeichnete Barclaycard für den Autokredit aus.CTA_Barclaycard_Students

6. Fünf Fragen und Antworten zur Barclaycard for Students

Welche Kreditkarten werden bei Barclaycard für Studenten angeboten?

Der Kreditkartenherausgeber bietet für alle Studierenden ein Kartendoppel bestehend aus einer Visa und einer Mastercard an. Zusätzlich können Karteninhaber eine Maestro Karte beantragen.

Wie hoch sind die Jahresgebühren für die Barclaycard for Students?

In den ersten 12 Monaten sind die Karten beitragsfrei und ab dem 2. Jahr fallen Gebühren in Höhe von 12 Euro pro Jahr an.

Nicht jeder kann die Barclaycard for Students beantragen

Nicht jeder kann die Barclaycard for Students beantragen

Welche Auslandseinsatzgebühren fallen an?

Wer eine der Kreditkarten im Nicht-EU-Ausland nutzt, zahlt Gebühren in Höhe von 1,99 Prozent des Transaktionsbetrags.

Entstehen bei Bargeldabhebungen Kosten?

Wer in Deutschland und innerhalb der EU Bargeld abheben möchte, zahlt 4 Prozent des Geldbetrags als Gebühr und dabei mindestens 5,95 Euro.

Wer kann das Barclaycard for Students Doppel beantragen?

Diese Kreditkarten stehen allen Studierenden zur Verfügung, die mindestens 18 Jahre alt sind, ihren Wohnsitz in Deutschland haben und über ein deutsches Konto verfügen.CTA_Barclaycard_Students


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.