EC-Karte im Ausland: Mit diesen Gebühren müssen Sie rechnen

EC-Karte im Ausland: Gebühren im ÜberblickViele Menschen nutzen für die Zahlung im Ausland gerne die Kreditkarte. Wer vielleicht gerade keine Kreditkarte hat, keine haben möchte oder auch einfach keine bekommt, der kann natürlich auch die EC-Karte nutzen. Bei der Nutzung der EC-Karte im Ausland ist jedoch einiges zu beachten.

Doch was ist bei den Gebühren einer EC Karte im Ausland noch zu beachten? Unser Nutzung der EC Karte im Ausland Ratgeber verrät es!

Inhaltsverzeichnis

  • Das Wichtigste zur Nutzung der EC-Karte im Ausland im Überblick:
  • 1. EC-Karte im Ausland nutzen: Die Vorteile
  • 2. Kosten für die Nutzung im Ausland
  • 3. Alternativen zur EC-Karte im Ausland
  • 4. Fazit: So lohnenswert ist die Nutzung im Ausland

Das Wichtigste zur Nutzung der EC-Karte im Ausland im Überblick:

  • Die Nutzung der EC-Karte im Ausland ist grundsätzlich möglich
  • Gerade im nichteuropäischen Ausland können teilweise hohe Kosten entstehen
  • Nicht überall wird die EC-Karte im Ausland auch akzeptiert

1. EC-Karte im Ausland nutzen: Die Vorteile

icon_1_ChecklisteDie Vorteile für eine Nutzung der EC-Karte im Ausland beziehen sich vor allem auf die Flexibilität, die auf diese Weise geboten wird. Wer für eine Reise ins Ausland von Anfang an sein Budget in Form von Bargeld mit dabei haben muss, der läuft Gefahr, dass dieses Geld möglicherweise gestohlen wird oder verloren geht. In diesem Fall wäre das gesamte Budget weg. Auch wenn das Budget für die Reise vielleicht nicht reicht und weiteres Geld benötigt wird, dann ist die EC-Karte hier eine große Hilfe.

Maestro-Karte im Ausland einkaufen und Geld abheben

Mit Maestro-Karten im Ausland einkaufen und Geld abheben

Die bargeldlose Zahlung in den Geschäften vor Ort im Ausland mit Hilfe der Karte hat einen weiteren Vorteil. Bei einem Einkauf im Ausland außerhalb der EU spielt immer der aktuelle Umtauschwert eine Rolle. Wer sein Bargeld umtauschen geht, der kann hier möglicherweise Verluste machen. Bei der Bezahlung mit Karte ist dagegen immer nachvollziehbar, wie hoch der Umtauschwert ist und dieser wird genau für den Betrag berechnet. Wer eine bestimmte Menge Bargeld zu Beginn der Reise eintauscht, dies jedoch möglicherweise nicht alles benötigt, der muss das Geld zurücktauschen. Dabei wird üblicherweise eine Tauschgebühr berechnet. Auch dies wird mit dem Einsatz der EC-Karte vermieden.

Die Nutzung der EC-Karte im Ausland bringt durchaus einige Vorteile mit sich. Neben der Flexibilität bei der Bezahlung ist auch die Unabhängigkeit vom Bargeld ein Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist. Wer eine EC-Karte für die Zahlung dabei hat, der muss nicht sein komplettes Budget für die Reise in die Landeswährung eintauschen.

2. Kosten für die Nutzung im Ausland

icon_7_GebuehrenBei der Nutzung der EC-Karte im Ausland ist es wichtig zu beachten, dass sich nicht jede Karte überall einsetzen lässt. Wenn auf der Karte die Bezeichnung „Maestro“ vermerkt ist, dann kann diese als Girocard verwendet werden und wird in der Regel auch im nichteuropäischen Ausland akzeptiert. Anders ist es bei V-Pay. Dies wird vor allem in der EU akzeptiert und nur zu Teilen in bestimmten Ländern.

Bei der Nutzung der EC-Karte im europäischen Ausland fallen in der Regel keine Gebühren an. Dies liegt vor allem daran, dass die Beträge, für die gezahlt wurde, nicht umgerechnet werden müssen. Anders ist es allerdings im Ausland, in dem der Euro nicht das gängige Zahlungsmittel ist. Hier fallen Gebühren an, die in der Regel bei einem Prozent oder einem Mindestbetrag von 3,50 Euro liegen. Die Gebühren werden pro Zahlung erhoben. Bei einer längeren Reise können auf diese Weise durchaus relativ hohe Gebühren zusammenkommen.

Mit Maestro kann in allen Ländern Geld abgehoben werden (Quelle: dpa)

Mit Maestro kann in allen Ländern Geld abgehoben werden (Quelle: dpa)

Bei der Abhebung von Bargeld im Ausland kann es sogar noch teurer werden. Mit einer V-Pay Karte kann ausschließlich im europäischen Ausland Geld an den Automaten abgehoben werden. Einige Banken machen hier eine Ausnahme bei bestimmten Ländern. Dies gilt es bei der Bank zu hinterfragen. Die Maestro kann nach wie vor zum Abheben von Bargeld im Ausland genutzt werden. Die Gebühren setzen sich hierfür zum einen aus den Umrechnungsgebühren und zum anderen aus den Gebühren zum Abheben des Geldes zusammen. Bis zu 7,50 Euro pro Nutzung können hier fällig werden. Wer also mit der EC-Karte im Ausland Geld abheben möchte, der sollte möglichst darauf achten, dass er den benötigten Betrag mit einem Mal abhebt.

Die Gebühren für die Nutzung der EC-Karte im Ausland variieren von Bank zu Bank und sollten vor der Reise erfragt werden. In der Regel dürfen sie einen Betrag von 7,50 Euro pro Transaktion jedoch nicht überschreiten, da dies gegen die gesetzlichen Vorgaben wäre. Dennoch können so hohe Kosten zusammenkommen.
CTA_Barclaycard_NewVisa

3. Alternativen zur EC-Karte im Ausland

Natürlich gibt es auch Alternativen zur EC-Karte im Ausland. Diese können Kosten sparen, zeigen sich teilweise aber auch nicht ganz so flexibel. Unterschieden wird zwischen drei verschiedenen Möglichkeiten:

  1. Kreditkarte

Die Kreditkarte ist die beliebteste Alternative, wenn es darum geht, im Ausland zu bezahlen oder auch Bargeld zu erhalten. Die Gebühren sind hier oft deutlich geringer. Zudem gibt es inzwischen auch Kreditkarten, die eine Reiseschutzversicherung beinhalten oder die Möglichkeit bieten, auch im Ausland Bonuspunkte zu sammeln.

  1. Bargeld

Die Mitnahme von Bargeld ins Ausland setzt voraus, dass genau darauf geachtet wird, einen ausreichenden Betrag mit dabei zu haben. Wer dies nicht absichern kann, der muss sonst im Ausland wieder auf eine Karte zurückgreifen. Zudem muss das Bargeld sicher aufbewahrt werden und wäre bei einem Diebstahl komplett verschwunden – eine Karte kann gesperrt werden.

  1. Reisecheck

Eine Alternative, die nach wie vor nicht so häufig genutzt wird, sind die Reisechecks. Dabei handelt es sich hier um eine wirklich sichere Möglichkeit, um im Ausland Bargeld zu erhalten. Die Reiseschecks sind auf einen bestimmten Namen zugelassen. Wer sie einlösen möchte, der muss bei einer Bank seinen Ausweis vorzeigen. Wichtig: Die Nummer der Checks sollte immer noch einmal separat zur Sicherheit notiert werden. Auch das Mitführen der Kaufquittung ist zu empfehlen.

Falls Kredit- oder EC-Karte im Ausland abhaben kommen helfen die Nummern

Falls Kredit- oder EC-Karte im Ausland abhaben kommen helfen die Nummern

Die Alternativen zu der Nutzung von einer EC-Karte im Ausland sind vielseitig und können durchaus eine gute Möglichkeit darstellen, um auf den Einsatz der Karte zu verzichten. Besonders zu empfehlen ist es, sich mit der Möglichkeit der Reiseeschecks auseinanderzusetzen, die eine hohe Sicherheit bieten.

4. Fazit: So lohnenswert ist die Nutzung im Ausland

icon_18_FazitGrundsätzlich spricht nichts dagegen, die EC-Karte für die Zahlung im Ausland einzusetzen. Allerdings ist es möglich, dass hier teilweise hohe Kosten entstehen – vor allem dann, wenn die Karte im außereuropäischen Ausland zum Einsatz kommt. Daher ist es lohnenswert, sich nach möglichen Alternativen umzusehen und diese zu nutzen.

CTA_Barclaycard_NewVisa

Bildquelle:
– http://www.n-tv.de/ratgeber/Mehr-gespeichert-als-erlaubt-article1557586.html
http://www.finblog.de/ec-karten-klebestreifen-hilft/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.