MeineGirokarte im Test » Alle Stärken & Schwächen im Testbericht

MeineGirokarte Erfahrungen von Kreditkartekostenlos.deMeineGirokarte ist ein Produkt der PayCenter GmbH mit Sitz in Freising. Bei der MeineGirokarte handelt es sich um eine Kombination aus einer Prepaidkreditkarte (MasterCard) und einem klassischen Online-Bankkonto. Der besondere Vorteil, der auch in den MeineGirokarte Erfahrungen anderer Kunden immer wieder hervorgehoben wird: Es findet keine Bonitätsprüfung statt. Folglich kann man die MeineGirokarte auch mit einer negativen Auskunft bei der SCHUFA beantragen. Die MeineGirokarte kann dabei wie eine konventionelle Kreditkarte zum Bezahlen im In- und Ausland oder im Internet sowie für Bargeldverfügungen am Automaten oder aber auch für SEPA-Überweisungen oder Daueraufträge genutzt werden. Aber wie sehen die Konditionen im Detail aus? Welche Vor- und Nachteile hat die MeineGirokarte? Und welches Ergebnis erreicht die MeineGirokarte im Test?

Zusammenfassung:

  • MeineGirokarte bietet eine Kombination aus Kreditkarte und konventionellem Online-Konto
  • MasterCard (Kreditkarte) wird auf Guthabenbasis (Prepaid) geführt
  • Online-Konto ermöglicht bekannte Bankdienstleistungen (u. a. SEPA-Überweisung, Dauerauftrag, Lastschrift)
  • Kontoführung als P-Konto bei Bedarf unkompliziert möglich
  • Bonitätsprüfung findet nicht statt (= trotz negativer SCHUFA erhältlich)
  • Für die Kontoführung fallen für MasterCard und Online-Konto Gebühren an
  • Angebot der PayCenter GmbH mit Sitz in Freising

zum Anbieter MeineGiroKarte

Inhaltsverzeichnis

  • MeineGirokarte im kurzen Porträt
  • MeineGirokarte Test: Pro und Contra im Check
  • 10 wichtige Fakten zur MeineGirokarte
  • MeineGirokarte in der Praxis: Von der Registrierung bis zum Bezahlvorgang
  • Unsere MeineGirokarte Erfahrungen auf einen Blick
  • MeineGirokarte: Kosten und Gebühren
  • Alternative Kreditkarten-Lösungen
  • FAQ: Fragen und Antworten zur MeineGirokarte
    • 1. Was ist die MeineGirokarte?
    • 2. Kann das Konto bei der MeineGirokarte in ein P-Konto umgewandelt werden?
    • 3. Was mache ich, wenn ich einen negativen SCHUFA-Eintrag habe?
    • 4. In welchem Zeitraum werden Buchungen durchgeführt?
    • 5. Welche Alternativen zur MeineGirokarte gibt es?
  • Fazit

MeineGirokarte im kurzen Porträt

icon_2_ZielgruppeDas Produkt „MeineGirokarte“ ist im Bereich der Prepaidkreditkarten auch eine Empfehlung des Anbieters selbst. Hierbei handelt es sich um eine von vielen Kreditkarten-Lösungen auf Guthabenbasis, die das Unternehmen im Portfolio führt. Weitere Kontomodelle sind die Kreditkarten MyPrepaid, MajorCard, SupremaCard und die Global-MC. PayCenter selbst hat seinen Hauptsitz im oberbayerischen Freising und ist seit 2011 am Markt tätig. Seit 2012 verwaltet PayCenter insbesondere das Prepaidkreditkartengeschäft der Schwäbischen Bank AG. Dies ist auch heute noch das Kerngeschäft des Unternehmens. Der E-Geld-Anbieter führt keine Filialen, kann sich also auch als Direktbank bezeichnen. Darüber hinaus ist PayCenter unter anderem mit seiner MeineGirokarte Vorreiter im Segment der Prepaidkreditkarten mit Kontofunktion. Die MeineGirokarte Erfahrungen bisheriger Kunden bestätigen PayCenter einen hohen Leistungs- und Servicestandard.

MeineGirokarte Test überraschend positiv

MeineGirokarte im Test: Kreditkarte auf Guthabenbasis ohne Bonitätsprüfung

MeineGirokarte Test: Pro und Contra im Check

Um einschätzen zu können, ob die MeineGirokarte tatsächlich empfehlenswert ist, sollte zunächst ein genauerer Blick auf die Stärken und Schwächen eben dieser geworfen werden. Was ist positiv, was vielleicht negativ?

Pro:

icon_12_Daumen_hochEs handelt sich um eine vollwertige MasterCard, die auf Guthabenbasis geführt wird. Dementsprechend ist es nicht möglich, dass sich der Inhaber hiermit verschuldet. Somit haben Nutzer die vollständige Kontrolle über die Finanzen! Ein weiterer Vorteil: Es erfolgt keine Bonitätsprüfung. Folglich hat jeder die Möglichkeit, die PayCenter Kreditkarte auch mit schlechter SCHUFA zu erhalten. Trotz SCHUFA Kreditkarte beantragen geht also doch. Des Weiteren profitieren Kunden davon, dass die Kreditkarte über eine Kontofunktion verfügt. Somit ist es bei PayCenter möglich, z. B. SEPA-Überweisungen, Lastschriften, Terminüberweisungen oder Daueraufträge durchzuführen. Zudem besteht die Möglichkeit, sowohl im In- und Ausland als auch im Internet mit der Karte zu bezahlen – dies ist mit der PayCenter Kreditkarte sogar gebührenfrei möglich. Auch Bargeldabhebungen sind möglich. Wer von den vielen Vorteilen profitieren möchte, kann die Karte ganz bequem online beantragen, muss hierfür lediglich seine persönlichen Daten bei der Deutschen Post bestätigen lassen (Postident-Verfahren) und kann das Konto anschließend aufladen und nutzen.

Zudem können Kunden das Online-Konto im internen Kundenbereich in ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto (P-Konto) umwandeln. Damit wird das eigene Einkommen vor einer bevorstehenden Pfändung geschützt (bis zur Pfändungsfreigrenze). Die MeineGirokarte.de Erfahrungen zeigen, dass die Umwandlung mit nur wenigen Klicks erfolgen kann. In der Regel ist es bei Banken deutlich aufwendiger, ein Onlinekonto in ein P-Konto umzuwandeln.

Contra:

icon_14_Daumen_runterUm einen objektiven Einblick in das PayCenter Angebot zu gewährleisten, wollen wir auch die Schattenseiten der MeineGirokarte nicht unbeachtet lassen, obgleich die Vorteile eindeutig überwiegen. Negativ aufgefallen sind uns auf den ersten Blick jedoch die beachtlichen Kontoführungsgebühren. So zahlen Kunden für die MeineGirokarte nicht nur 6,50 Euro pro Monat, sondern zusätzlich 5,00 Euro pro Monat für das Online-Konto. Das entspricht einer monatlichen Gesamtbelastung von 11,50 Euro. In Anbetracht der vielfältigen Leistungen und des hohen Servicestandards sind die Kosten vollkommen gerechtfertigt und fair. Insgesamt können wir in unserem MeineGirokarte Testbericht daher keine deutlichen Schwächen oder gar Anzeichenfür Betrug festhalten.

zum Anbieter MeineGiroKarte

10 wichtige Fakten zur MeineGirokarte

  • Kreditkartenangebot: MasterCard auf Guthabenbasis
  • Bonitätsprüfung/SCHUFA-Abfrage: keine
  • Jahresgebühr: keine
  • Kontoführungsgebühr: 6,50 Euro/Monat (MasterCard); 5,00 Euro/Monat (Online-Konto)
  • Leistungen: MasterCard-Kreditkarte mit Kontofunktion (u. a. SEPA-Überweisung, Lastschrift, Dauerauftrag, Bezahlen im In- und Ausland, Bezahlen im Internet, Bargeldverfügung)
  • Auslandsgebühr: keine
  • Gebühren für Bargeldabhebungen: 5,00 Euro (bankabhängig)
  • Guthabenzins: keiner
  • Verfügungsrahmen: kann individuell festgelegt werden
  • Boni und Prämien: keine

MeineGirokarte in der Praxis: Von der Registrierung bis zum Bezahlvorgang

icon_17_KonditionenInteressierte können sie Prepaid MasterCard trotz SCHUFA ganz unkompliziert bestellen. Doch welche Schritte sind im Detail notwendig, um die Kreditkarte mit Kontofunktion letztendlich vollumfänglich nutzen zu können?

Schritt 1: Online-Registrierungsformular

Im ersten Schritt gibt der Antragsteller im Online-Registrierungsformular seine persönlichen Daten ein. Hierzu zählen insbesondere der Name, das Geburtsdatum, die E-Mail-Adresse und die Handynummer. Optional kann man hier das Online-Konto zur MasterCard abwählen (standardmäßig ist es ausgewählt). Auch einen Link zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) findet man hier.

MeineGirokarte Registrierung ganz einfach

In wenigen Schritten ist die MeineGirokarte Anmeldung abgeschlossen

Schritt 2: Identifikation der Daten

Nun muss PayCenter als Direktbank ohne Filialen die Identität des neuen Kunden überprüfen. Dies erfolgt bei PayCenter über das Postident-Verfahren der Deutschen Post AG. Hierfür weist sich der Kunde in einer entsprechenden Postfiliale mit einem amtlichen Ausweisdokument aus.

Schritt 3: Kontoaufladung durchführen

Anschließend kann bereits Guthaben auf das Konto aufgeladen werden. Die Aufladung kann entweder bar oder per Überweisung von einem anderen Konto aus erfolgen. Im Anschluss daran erhält man die MasterCard als Plastikkarte zugesandt und kann alle Vorteile der Kreditkarte nutzen. Übrigens: Wer die Kreditkarte kündigen möchte, ist bei PayCenter nicht an eine Kündigungsfrist gebunden; somit ist die Kündigung jederzeit möglich – das ist nicht bei jedem Anbieter der Fall.

zum Anbieter MeineGiroKarte

Unsere MeineGirokarte Erfahrungen auf einen Blick

Unsere MeineGirokarte Erfahrungen sind überwiegend positiv. Doch es ist natürlich auch wichtig, über den sprichwörtlichen Tellerrand zu blicken. Aus diesem Grund sollte auch der ein oder andere MeineGirokarte Erfahrungsbericht von aktuellen Kunden in die Entscheidung einbezogen werden. Den einzigen Minuspunkt erhielt PayCenter in unserem MeineGirokarte Testbericht für die hohen Gebühren.

MeineGirokarte: Kosten und Gebühren

Verständlicherweise können die vielfältigen Leistungen, die im Zusammenhang mit der MeineGirokarte geboten werden, nicht umsonst sein. Sowohl für die Führung des Online-Kontos als auch für die Kreditkarte fallen dementsprechend Gebühren an. Insgesamt belaufen sich die PayCenter Kosten pro Monat auf 11,50 Euro (6,50 Euro für die MasterCard und 5,00 Euro für das Online-Konto).

Kostenloses Services im MeineGirokarte Test

MeineGirokarte im Test: Viele Leistungen sind kostenfrei

Viele Standardleistungen bietet PayCenter jedoch gebührenfrei an. So entfällt zum Beispiel eine Jahresgebühr, und auch der Ersatz der Karte sowie die Kartenaufladung sind nicht mit Kosten verbunden. Zudem können sich Kunden bei der Kreditkarte unentgeltlich für ein Wunschmotiv entscheiden. Des Weiteren sind MasterCard-Transaktionen, die Änderung der persönlichen Daten und sogar die MeineGirokarte App komplett gebührenfrei.

icon_7_GebuehrenIm Gegenzug gibt es aber auch einige Services, die nur gegen ein Entgelt angeboten werden. Dazu gehören neben der angesprochenen monatlichen Kontoführungspauschale auch die Versandkosten für die Plastikkarte (5,95 Euro), die Aktivierungsgebühr für die Karte (39 Euro) sowie die Bargeldverfügung am Automaten (je 5 Euro). Überdies werden pro TAN-Überweisung, Dauerauftrag oder Terminüberweisung pauschal 0,60 Euro berechnet. Eine Scheckgutschrift ist auch nicht gebührenfrei möglich; hierfür berechnet PayCenter 3 Euro. Wer sein Konto gewerblich einrichten möchte, zahlt darüber hinaus eine einmalige Einrichtungsgebühr (19 Euro). Insgesamt sind die MeineGirokarte Gebühren in Anbetracht der Leistungen jedoch fair und angemessen.

MeineGirokarte Erfahrungen zeigen: PayCenter erhebt auch Gebühren

MeineGirokarte Test: Viele Leistungen sind gebührenpflichtig

Mit den Kosten und Gebühren, die für die MeineGirokarte anfallen, kann man diese natürlich nicht als beste Kreditkarte der Welt titulieren. Doch die Kombination aus MasterCard und Online-Konto reizt zweifellos und bietet zahlreiche Vorteile.

zum Anbieter MeineGiroKarte

Alternative Kreditkarten-Lösungen

icon_6_VergleichZwar sind unsere MeineGirokarte Erfahrungen fast ausnahmslos positiv, doch das bedeutet nicht, dass dieses Produkt für ausnahmslos jeden Kunden geeignet ist. Daher sind auch MeineGirokarte Alternativen verfügbar, die zum Teil noch dazu deutlich günstiger sind.

Die preiswerteste Alternative ist die MyPrepaidkreditkarte (10 Euro Jahresgebühr). Hierbei handelt es sich um eine einfache MasterCard auf Guthabenbasis ohne Kontofunktion. Auf einige Leistungen wie z. B. die Möglichkeit, Bargeld abheben zu können, muss hier allerdings verzichtet werden. Geeignet ist dieses Produkt vor allem für Schüler und Auszubildende.

Eine weitere preisgünstige Lösung ist die MajorCard-Kreditkarte (19 Euro Jahresgebühr). Auch die MajorCard bietet keine Kontofunktion. Aus diesem Grund muss ein anderes Girokonto als Referenzkonto angegeben werden. Mit der MajorCard kann im In- und Ausland sowie im Internet gebührenfrei bezahlt werden.

Das Premium-Produkt von PayCenter ist die SupremaCard (79 Euro Jahresgebühr). Diese bietet ein komfortables Rundumpaket inklusive Kontofunktion. Außerdem besteht hier die Möglichkeit einer optionalen Kontoumwandlung in ein P-Konto. Entscheidende Unterschiede zur MeineGirokarte gibt es aus unserer Sicht nicht. Es handelt sich daher um die wohl beste MeineGirokarte Alternative.

Eine weitere Alternative ist die Global-MC (68 Euro Jahresgebühr), die sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden zur Verfügung steht. Das Leistungsportfolio ist mit dem der SupremaCard vergleichbar. Dementsprechend ist die Global-MC auch eine gute Alternative zur hier vorgestellten MeineGirokarte.

Global-MC ist eine gute MeineGirokarte Alternative

Global-MC ist eine gute Alternative zur MeineGirokarte

zum Anbieter MeineGiroKarte

FAQ: Fragen und Antworten zur MeineGirokarte

1. Was ist die MeineGirokarte?

icon_3_FAQsEs handelt sich um eine Kreditkarte, die auf Guthabenbasis (= Prepaid) funktioniert und gebührenfrei aufgeladen werden kann. Optional kann man die Funktion eines Online-Kontos hinzubuchen. Somit haben Kunden mit der MeineGirokarte eine vollwertige MasterCard mit Kontofunktion.

2. Kann das Konto bei der MeineGirokarte in ein P-Konto umgewandelt werden?

Ja, das ist nach dem MeineGirokarte Login im internen Kundenbereich mit wenigen Klicks erledigt. Ab diesem Zeitpunkt ist das monatliche Einkommen bis zur Pfändungsfreigrenze sicher vor eingehenden Pfändungen. Im MeineGirokarte Erfahrungsbericht wird eben diese unbürokratische und schnelle Option der Umwandlung in ein P-Konto äußerst gut bewertet.

3. Was mache ich, wenn ich einen negativen SCHUFA-Eintrag habe?

In unserem MeineGirokarte Test haben wir herausgefunden, dass PayCenter keine Bonitätsprüfung durchführt. Dementsprechend findet auch keine Abfrage bei der SCHUFA statt und Kunden mit negativem SCHUFA-Eintrag haben die Möglichkeit, die MeineGirokarte zu erhalten.

4. In welchem Zeitraum werden Buchungen durchgeführt?

Die MeineGirokarte Buchungen werden von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 12:00 und 17:00 Uhr durchgeführt. Soll eine Überweisung noch am selben Tag verbucht werden, sollten Kunden diese bis spätestens 15:00 Uhr vornehmen.

5. Welche Alternativen zur MeineGirokarte gibt es?

Als Direktbank bietet PayCenter neben der MeineGirokarte weitere Kreditkarten auf Prepaid-Basis. Wer passend dazu wie bei der MeineGirokarte die Online-Kontofunktion nutzen will, muss sich allerdings für die SupremaCard (79 Euro Jahresgebühr) oder für die Global-MC (68 Euro Jahresgebühr) entscheiden. Die günstigeren Alternativen sind die MyPrepaid-Karte (10 Euro Jahresgebühr) oder die MajorCard (19 Euro Jahresgebühr); diese eignen sich primär für Schüler und Studenten, für die lediglich die Guthabenfunktion der MasterCard attraktiv ist.

Fazit

icon_18_FazitInsgesamt ist uns die MeineGirokarte im Test nahezu ausschließlich positiv aufgefallen. Die innovative Idee, eine klassische MasterCard-Kreditkarte mit einem PayCenter Online Konto zu kombinieren, ist für Kunden des bayerischen Unternehmens mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Besonders positiv hervorzuheben ist die Möglichkeit, das Online-Konto mit wenigen Klicks in ein Pfändungsschutzkonto (= P-Konto) umwandeln zu können. Bei vielen anderen Banken ist die Umwandlung mit deutlich mehr Aufwand verbunden. Dadurch, dass PayCenter als Direktbank auf eine Bonitätsprüfung verzichtet, haben auch Personen mit negativer SCHUFA die Möglichkeit, die Vorteile der MeineGirokarte zu nutzen. Der nahezu einzige Kritikpunkt im MeineGirokarte Test waren aus unserer Sicht die stolzen Kontoführungsgebühren. Wer das Gesamtpaket – bestehend aus MasterCard mit Kontofunktion – nutzen möchte, zahlt im Monat 11,50 Euro.

zum Anbieter MeineGiroKarte


Summary
Review Date
Reviewed Item
MeineGirokarte im Test » Alle Stärken & Schwächen im Testbericht
Author Rating
5